22. MAI 2018

Additive Manufacturing

Additive Manufacturing – auch 3D-Druck oder Generative Fertigung genannt – baut, im Gegensatz zu subtraktiven Herstellungsverfahren wie Fräsen, Bohren und Drehen, die Werkstücke Schicht für Schicht auf. Verbreitete Werkstoffe sind Kunststoff, Metall, Keramik, Beton oder Sand. Aufgrund des generativen Herstellungsprozesses existieren nahezu keine Grenzen in der Design- und Konstruktionsfreiheit.

Die Redaktion der :K bietet Ihnen auf dieser Website und mit dem Themen-Newsletter alle wichtigen Informationen aktuell und kompakt rund um das Thema Additive Fertigung.

 


Highlights


Die Möglichkeiten der Additiven Fertigung aufzuzeigen und Unternehmen den Einstieg in diese Technologie zu erleichtern, ist das Ziel der Seminarreihe Discover3Dprinting.

Seminarreihe Discover3Dprinting wird auf weitere Messeveranstaltungen ausgedehnt

Die Seminarreihe Discover3Dprinting wurde im Rahmen der Formnext 2017 ins Leben gerufen und 2018 auf weiteren Messen wie der PCIM Nürnberg, der Achema Frankfurt und der Automechanika Frankfurt mit zielgruppengerecht aufbereiteten Inhalten fortgeführt. Abschluss der diesjährigen Seminarreihe ist die Formnext 2018.  » mehr
ANZEIGE
Cuttlefish setzt komplexe Modelle mit vielen Teilbereichen und RGBA-Daten in 3D-Drucke mit hochpräziser Wiedergabe von Farben und Transluzenzen um.

Druckertreiber Cuttlefish lässt 3D-Druck schneller starten

Die Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung stellt beim Messedoppel Rapidtech und Fabcon 3D in Erfurt einen neu entwickelten Druckertreiber vor. Er ermöglicht, den Druck komplexer und großer 3D-Modelle innerhalb von Sekunden zu starten.  » mehr
Für seine wissenschaftliche Leistung wird auch Dr. Dan Roth-Fagaraseanu vom Industriepartner Rolls-Royce mit dem Joseph-von-Fraunhofer-Preis ausgezeichnet.

Fraunhofer IWS steigert Effizienz von Flugzeugtriebwerken

Dem Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS ist in Zusammenarbeit mit Rolls-Royce gelungen, die Standfestigkeit von temperaturbelasteten Flugzeugtriebwerksteilen zu erhöhen. Das trägt dazu bei, dass der Kerosinverbrauch sinkt und CO2-Emissionen reduziert werden. Erste Triebwerke mit der auf additiv gefertigten Mikrostrukturen basierenden Technologie sind bereits im Einsatz.  » mehr
Additive Manufacturing Experience Center in Erlangen.

Siemens eröffnet Kompetenzzentrum für 3D-Druck in Erlangen

Siemens hat am Werksstandort Frauenauracher Straße in Erlangen ein Kompetenzzentrum für additive Fertigung eröffnet. Das Additive Manufacturing Experience Center (Amec) wendet sich an Maschinenbauer, Maschinenbetreiber sowie Unternehmen, die Werkstücke im Bereich industrieller 3D-Druck konstruieren.  » mehr
Flugzeugbauer Boeing setzt auf additive Fertigung.

Boeing schützt 3D-Druck-Dateien mit Assembrix-Lösung

Der US-amerikanische Flugzeugbauer Boeing kooperiert mit dem israelischen Software-Unternehmen Assembrix. Ziel ist der Schutz von geistigem Eigentum bei 3D-gedruckten Flugzeugteilen.   » mehr
Rapidtech und Fabcon 3D in Erfurt.

Wann rechnet sich 3D-Druck?

Die Bedingungen für eine erfolgreiche Nutzung von 3D-Druck Technologien in der industriellen Praxis aufzuzeigen und kritisch zu hinterfragen, ist Gegenstand des Forums Additive Lohnfertigung am 5. Juni 2018 auf der Rapidtech + Fabcon 3D in Erfurt.  » mehr
Prof. Dr.-Ing. Roman Teutsch forscht an der Optimierung von Bauteilen für Nutzfahrzeuge.

Leichtere Bauteile für Nutzfahrzeuge aus dem 3D-Drucker

Seit kurzem leitet Professor Dr. Roman Teutsch den neu ausgerichteten Lehrstuhl für Konstruktion in Maschinenbau und Fahrzeugtechnik (ehemals Konstruktion im Maschinen- und Apparatebau, KIMA) an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK). Das Team um Teutsch setzt unter anderem auf einen 3D-Metall-Drucker, um neue komplexe Bauteile in einem Stück herzustellen.   » mehr
Simulationsergebnisse von Ansys Additive Print zur Darstellung der Verschiebung eines Wärmetauschers.

Komplexe Metallteile fehlerfrei fertigen

Mit den neuen Softwarelösungen von Ansys können Anwender ihre Produktentwürfe virtuell testen, bevor sie in den 3D-Druck gehen.  » mehr
X-Achse (1) Y-Achse (2) Z-Achse (3) Druckköpfe (4) UV-Lampe (5) Bauplattform (6) gefertigtes Teil (u.a. hart und weich komponenten gleichzeitig möglich) (7)

Protolabs bietet Polyjet-Verfahren

Protolabs, Express-Hersteller von Prototypen und Kleinserienteilen, bietet ab sofort auch die Polyjet-Technologie. Produktentwickler können damit 3D-Druckteile fertigen lassen, die aus elastomeren und steifen Werkstoffen bestehen und mehrere Farben haben können.   » mehr
Die 3d prototyp GmbH fertigt für die Schweizergarde Helme mit der 3D-Druck Technologie.

Gardisten-Helme künftig aus dem 3D-Drucker

Die Helme der altehrwürdigen Schweizergarde werden künftig nicht mehr vom Schmied, sondern im 3D-Drucker gefertigt. Das verspricht einen höheren Tragekomfort und eine wesentlich kürzere Produktionszeit.  » mehr

Trends und Studien


Akzeptanz zukünftiger Gesundheitstechnologien in Deutschland.

Deutsche sind offen für Organe aus dem 3D-Drucker

Organe aus dem 3-D-Drucker, permanenter Körperscan oder Zellreparatur per Nanobots – viele Deutsche stehen diesen Zukunftsszenarien der Gesundheitsindustrie offen gegenüber, wie eine aktuelle Studie zum Zukunftsprojekt "Homo Digitalis" von BR, ARTE und dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO zeigt.   » mehr
Die neue Kurzanalyse „Additive Manufacturing im Leichtbau“ zeigt welchen Beitrag AM zur Steigerung der Ressourceneffizienz in der industriellen Produktion leisten kann. Auf der Internetseite der Leichtbau BW GmbH steht die Kurzanalyse kostenfrei zum Download bereit.

Additive Manufacturing im Leichtbau

Die die neue Kurzanalyse „Additive Manufacturing im Leichtbau“ zeigt in kompakter Weise, welche Einsparpotentiale im Hinblick auf den Materialeinsatz das Additive Manufacturing (AM) in der industriellen Produktion bieten kann.   » mehr
Die Mondbasis Moon-Village, wie die ESA sie sich vorstellt.

OHB erforscht Machbarkeit von 3D-Druck auf dem Mond

3D-Drucktechnologien sollen dabei helfen, eine künftige Mondbasis möglichst effektiv, günstig und nachhaltig aufzubauen. Eine von der OHB System AG geführte Studie soll nun den Aufwand und die Machbarkeit von 3D-Druck in der Mondumgebung untersuchen.  » mehr
Branchenspezifische Marktprognosen zu 3D-gedruckten Produkten / Strategy&-Analyse 3D-Druck: Marktvolumen für gedruckte Produkte steigt bis 2030 auf 22,6 Milliarden Euro.

3D-Druck: PwC prognostiziert hohes Wachstum bis 2030

Bis 2030 wird der weltweite Markt für 3D-Druck-Produkte in der Industrie pro Jahr durchschnittlich zwischen 13 und 23% auf ein Marktvolumen von 22,6 Milliarden Euro anwachsen, wie eine aktuelle Analyse von Strategy&, der Strategieberatung von PwC, in Kooperation mit den 3D-Druck-Spezialisten von Materialise zeigt.  » mehr
Stephan Kegelmann, Geschäftsführer Kegelmann Technik.

3D-Druck: Fünf Trends für 2018

Stephan Kegelmann, Geschäftsführer der Kegelmann Technik, einem Spezialisten für generative Fertigung, hat aus einer Vielzahl von Gesprächen mit Kunden fünf praxisnahe Trends für 2018 extrahiert.  » mehr
Thomas Kalenbach, Anwendungstechniker 3D-Druck & Spritzgusssimulation bei der Barlog Gruppe.

"Wir sehen 3D-Druck nicht als Bedrohung"

Ist 3D-Druck die Zukunft der Kunststoffbranche? Thomas Kalenbach, Anwendungstechniker 3D-Druck & Spritzgusssimulation bei der Barlog Gruppe, zeigt die Vor und Nachteile des 3D-Drucks gegenüber dem Spritzguss auf und erläutert, in welchen Bereichen die neue Technologie derzeit ihr enormes Potenzial ausspielen kann.  » mehr

Messen


Die Formnext 2018 findet statt vom 13. bis 16. November in Frankfurt am Main.

Formnext vom US-Handelsministerium zertifiziert

Die Formnext hat vom U.S. Department of Commerce (U.S. Handelsministerium) die offizielle Zertifizierung als anerkannte Branchenfachmesse erhalten. Das eröffnet US-amerikanischen und deutschen Ausstellern zusätzliche Möglichkeiten.   » mehr
Am 12. und 13. Juni öffnet die wfb-Fachmesse für den Werkzeug- und Formenbau im Messezentrum Ausgburg, Halle 7.

wfb: Die Branche trifft sich in Augsburg

Namhafte Unternehmen aus dem In- und Ausland zeigen vom 12. bis 13. Juni 2018 in Augsburg das gesamte Leistungsspektrum des modernen Werkzeug- und Formenbaus auf der wfb – Fachmesse für den Werkzeug- und Formenbau.   » mehr
Die Rapidtech und Fabcon 3D 2018 findet statt vom 5. bis 7. Juni in Erfurt.

Rapidtech und Fabcon 3D auf Wachstumskurs

Vom 5. bis zum 7. Juni findet in Erfurt die internationale Messe und Konferenz für additive Technologien Rapidtech + Fabcon 3D statt. In ihrer 15. Auflage sei die Veranstaltung mit mehr Ausstellern und einer größeren Fläche auf dem Weg zu neuen Bestwerten, freut sich Veranstalter Messe Erfurt. Das Konferenzprogramm mit hochkarätigen Impulsvorträgen, gehalten u.a. vom 3D-Druck-Pionier Scott Crump, rundet die Veranstaltung ab.   » mehr
Die Hannover Messe 2018 findet satt vom 23. bis 27. April.

Additive Fertigung auf der Hannover Messe

Das neue Fertigungsverfahren hat inzwischen erfolgreich in der Industrie Einzug gehalten. Anhand von Anwendungsbeispielen aus dem industriellen Umfeld zeigen Technologie-Anbieter den Mehrwert im Bereich Qualität, Zuverlässigkeit, Energie und Kosten.  » mehr
Die einzige Fachmesse für professionellen 3-D-Druck in der Schweiz.

2. AM Expo in Luzern legt zu

Am 6. und 7. März 2018 findet in Luzern die 2. AM Expo statt. Nach der ersten Austragung im Jahr 2016 wird die Fachmesse für professionellen 3D-Druck jetzt noch internationaler: Unter den über 100 Ausstellern sind neben innovativen Unternehmen aus der Schweiz auch zahlreiche bekannte Global Player der Branche.  » mehr
Die neue Messe Experience Additive Manufacturing in Augsburg richtet sich an Anwender und alle, die es werden wollen.

Neue Messe für additive Fertigung feiert Premiere in Augsburg

Die Experience Additive Manufacturing (EAM) feiert vom 25. bis 27. September 2018 ihre Premiere in der Messe Augsburg. Die neue Fachmesse im Multi-Location-Format soll einen Überblick über Branchen und Einsatzmöglichkeiten der additiven Fertigung geben. Neben dem Schwerpunkt Messe beinhaltet das Format auch Besuche bei anwendenden Unternehmen, Besichtigungen in wissenschaftlichen Einrichtungen, Networking-Treffen sowie Schulungen an unterschiedlichen Locations in Augsburg.  » mehr

Videos


Das Video beleuchtet den industriellen 3D-Druck, der bei vom Kunden zunehmend gewünschten kleinen Produktionsauflagen zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Unternehmen positionieren sich im 3D-Druck

Das Video beleuchtet den industriellen 3D-Druck, der bei vom Kunden zunehmend gewünschten kleinen Produktionsauflagen mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Ein wichtiges Element für eine effiziente Fertigung ist dabei die sich immer mehr durchsetzende Industrie 4.0.  » mehr


  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben