24. AUGUST 2016

zurück

kommentieren drucken  

Die Meister der Normteile


Deutscher Normteile Award

Verleihung – In einer kleinen, aber feinen Zeremonie nahmen die Preisträger den ersten Deutschen Normteile Award entgegen. Es ist erstaunlich, was alles aus Normteilen entstehen kann.

Normteile führen im Maschinenbau oft ein stiefmütterliches Dasein, sind sie doch zumeist eher unscheinbar und finden darum wenig Beachtung. Dabei können Normteile viele Herausforderungen in der Konstruktion wirtschaftlich lösen. So ist es kein Wunder, wie hoch viele Experten im Markt die Wichtigkeit und Effizienz von Normteilen einschätzen und das schon seit langer Zeit.

Geburt eines Projekts

Das gilt auf jeden Fall für die Normteilespezialisten Ganter aus Furtwangen und Cadenas aus Augsburg mit ihrem strategischen Teilevielfalts-Managementsystem Partsolutions. »Für Ganter und Cadenas haben Normteile einen so hohen Stellenwert, dass beide Unternehmen schon im vergangen Jahr beschlossen, einen ersten Konstruktionswettbewerb zu starten«, beginnt Axel Weber, Marketingleiter bei Ganter, seine Moderation bei der Preisverleihung auf der Motek. »Und die große Resonanz hat uns Recht gegeben, sodass wir bei dieser Aktion von einem guten Erfolg sprechen konnten.«

Davon angeregt, gingen Axel Weber und Cadenas-Geschäftsführer Jürgen Heimbach mit der Idee eines bundesweiten, offiziellen Wettbewerbs einen Schritt weiter. Als dritten Partner zur Verwirklichung der Pläne holten sie sich unser Fachmagazin ins Boot. In gemeinsamer Planung entstand schließlich das Gerüst für den Deutschen Normteile Award. Von März bis Juni dieses Jahres konnten sich Interessenten dann im Internet registrieren und ihre Beiträge einreichen. »Es gab mehrere Dutzend Einreichungen, und das sehen wir als erfolgreiche Steigerung des Vorwettbewerbs«, sagt Weber.

Die deutsche Ausführung war strikt auf Unternehmen, Abteilungen, Projektteams und Einzelpersonen aus Deutschland beschränkt. Außerdem umfasste die Registrierung eine generelle Auflistung der verwendeten Normteile und eine Beschreibung der Lösung. Die Jury überprüfte alle eingereichten Beiträge auf ihre Innovationskraft und den individuellen Charakter und ließ dabei auch die Anzahl an verbauten Normteilen sowie deren Dichte in der Anwendung nicht außer Acht.

Spannung bis zuletzt

Jetzt steht das Ergebnis also fest. Spannend war, dass die drei Nominierten die Reihenfolge vor der Preisverleihung in Stuttgart noch nicht wussten. Als dritten Sieger ermittelte die Jury eine Einzelperson und zwar Herrn Martin Möller, der sich über 1.000 Euro Preisgeld freut, die er für seinen »Umdrehungsbegrenzer« erzielt. Dieser hat eine Normteiledichte von 81 Prozent, beispielhafte Komponenten sind Zylindergriffe, Handräder oder Klemmhebelsets.

Die Silbermedaille, prämiert mit 2.500 Euro, errang eine spezielle Lösung für das Spritzgießmaschinenhandling, eingereicht von Herrn Bernd Weiskopf, Inhaber des Konstruktionsbüros Produtek. Die Normteildichte seiner Lösung liegt bei sehr hohen 91 Prozent, in Summe wurden rund 800 Stück an Normteilen verbaut, wie etwa Gabelgelenke, Steckbolzen und Schnellsteck-Kupplungen.
Der Erstplatzierte des deutschen Normteileawards und somit auch Gewinner des Hauptpreises von 5.000 Euro ist ein Projektteam aus der Konstruktionsabteilung der MQS AG mit der vollautomatischen mobilen Messmaschine TMS, die 18 gesteuerte Messtaster umfasst, um eine große Anzahl von Parametern zu messen. Näheres schildert der ausführliche Bericht auf den Folgeseiten.
Die Plätze zwei und drei werden in den nächsten Ausgaben im Detail beschrieben.


Auf einen Blick


- Preisträger der Premierenausgabe 2013: MQS AG, Robert Fritsch und Stefan Arzenheimer; Produtek, Bernd Weiskopf; Martin Möller.
- Jury: Thilo Hofmann, Entwicklungstechniker bei Ganter, Jürgen Heimbach, Geschäftsführer von Cadenas, Michael Kleine, Chefredakteur :K.
- Nächste Ausgabe 2014 ist in Vorbereitung.

www.deutscher-normteile-award.de

Ausgabe:
:K 08/2013
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Artikel im :K-Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben