22. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Reversibel verbunden


Antriebstechnik

Schrumpfscheiben – Seine Schrumpfscheiben zur reibschlüssigen Verbindung von Welle und Nabe bringt Hersteller und Erfinder Stüwe zu einem Gutteil in Windenergieanlagen unter. Für eine optimale Anpassung sorgt jetzt ein neuer und einmaliger Prüfstand.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  

Das breite Feld der Antriebstechnik offenbart immer wieder spezielle Ausprägungen, die in bestimmten Anwendungen ihre ganzen Stärken ausspielen können. Zu denen gehört ganz sicher auch die reibschlüssige Welle-Nabe-Verbindung, auch Schrumpfscheibe genannt.

»Im Jahr 1967 im Hause Stüwe in Hattingen erfunden, sind wir auch heute noch der bestimmende Player, wenn es um Reibschlussverbindungen geht. Im Fachjargon spricht man darum auch gerne von der Stüwe-Scheibe«, freut sich Vertriebsleiter Christof Heßling.

Die Schrumpfscheibe ermöglicht eine einfache mechanische Außenverspannung von Welle und Nabe und wurde seit den Anfängen kontinuierlich weiterentwickelt. Nach der dreiteiligen SD-Schrumpfscheibe folgen das zweiteilige HSD-Modell sowie hydraulisch spannbare Reibschlussverbindungen. Generell besteht das Verbindungssystem aus einem Innen- und einem Außenring mit gegenüber liegenden konischen Flächen. Durch axiales Verschieben des Außenrings gegen den Innenring wird eine Pressung erzeugt. Der Innenring wird nach innen gestaucht und presst die Nabe auf die innenliegende Welle.

Das Optimum

»Kunden in aller Welt setzen unsere Schrumpfscheibe vor allem in schweren Antriebssträngen ein«, erzählt Geschäftsführer Jan Stüwe, der das Unternehmen in dritter Generation zusammen mit seiner Cousine Rena Stüwe führt. »Unsere Produkte sind das Optimum der Welle-Nabe-Verbindung und am Übergang der langsamen Welle in das Getriebe alternativlos.« Stüwe ist besonders stark in Windenergieanlagen vertreten. Angesichts der hohen Dreh- und Biegemomente, die zwischen Rotorwelle und Getriebe auftreten, seien die Schrumpfscheiben das Konstruktionselement der Wahl, denn die erzeugte Reibschlussverbindung arbeitet absolut spielfrei und kerbenlos. So seien auch stärkere Böen kein Problem. Die Stüwe-Ingenieure verfügen darüber hinaus über detaillierte Kenntnisse und Erfahrungen bei der Beurteilung der Betriebslasten.

Jan Stüwe: »Die individuelle Auslegung dieser Welle-Nabe-Verbindungen für sehr unterschiedliche Einsatzfelder gehört zu unseren großen Stärken.«

Ausdruck findet das in der Verkürzung der Montage- beziehungsweise Demontagezeiten. Laut Christof Heßling: »Während Standardschrumpfscheiben zum Beispiel bei einem Wellendurchmesser von 570 Millimetern und einem Drehmoment von 4.700 Kilonewtonmetern mit 30 hochfesten Schrauben verspannt werden, erzeugen wir bei unseren hydraulisch spannbaren Typen ein Gleitpolster.« So wird der Außenring der Schrumpfscheibe reibungsarm und gleichmäßig auf den Innenring aufgeschoben, der benötigte Druck lässt sich mit einer Handpumpe erzeugen.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  
Ausgabe:
:K 08/2017
Unternehmen:
Bilder:
Stüwe
Stüwe
Michael Kleine

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

Vielseitiges Plasma

Vielseitiges Plasma

Schweißen - Der elektrische Plasmalichtbogen ist ein vielseitiges Werkzeug, das bei der Bearbeitung metallischer Werkstücke immer mehr an Bedeutung gewinnt. Aufgrund ihrer qualitativen und wirtschaftlichen Vorteile kommen Plasmaprozesse in der Industrie vor allem für Füge-, Trenn- und Beschichtungsaufgaben zum Einsatz. » weiterlesen
Zehn Pluspunkte

Zehn Pluspunkte

SCHWEISSEN - Seinen Ruf, eines der innovativsten Unternehmen beim Roboterschweißen zu sein, stellt die Panasonic Factory Solutions Europe einmal mehr mit dem neuen System TAWERS (The Arc Welding Robot System) unter Beweis. » weiterlesen
Schraubverbindung ohne Bohren

Schraubverbindung ohne Bohren

Schrauben – Eine Lösung zur höherfesten Verbindung von Blechen aus Stahl oder Aluminium ist die fließlochformende Schraube FDS des Verbindungstechnikspezialisten Ejot aus Bad Laasphe. » weiterlesen
Fließlochformend verbunden

Fließlochformend verbunden

Schrauben – Arnold Umformtechnik hat eine neuartige Schraube mit einem dreieckigen Querschnitt entwickelt, die zu einer größeren Prozesssicherheit bei der Verschraubung führt. » weiterlesen
Vollstanznieten mit System

Vollstanznieten mit System

Nieten – Vollstanznieten bietet im Vergleich zum Halbhohlstanznieten etliche Vorteile. Deshalb liefert Tox Pressotechnik für einen Automobilhersteller die Technologie und die Ausrüstung. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Artikel im :K-Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben