18. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Knick in der Bilanz


Mit dem Abschluss des Geschäftsjahrs 2016 meldet PTC einen steigenden Anteil des Subskriptionsgeschäfts. Für Umsatz und Gewinn bedeutet das einen Rücksetzer - voraussichtlich nur vorübergehend.

Für das am 30. September beendete Geschäftsjahr 2016 meldet PTC einen Umsatz von 1141 Mio. USD nach GAAP (Vorjahr: 1255 Mio.) und einen Verlust von 54 Mio USD; nach Non-GAAP berechnet ergibt sich ein Gewinn von 138 Mio. USD für das Geschäftsjahr. Nach Einschätzung von PTC hat zunehmender Umstieg durch Kunden von Lizenzkäufen auf Subskriptionen für 2016 einen Umsatzrückgang in Höhe von 134 Mio. USD verursacht. Im Geschäftsjahr 2016 hat PTC 944 Mio. USD mit Software umgesetzt und 197 Mio. mit Dienstleistungen.

"Das vergangene Jahr bedeutet ganz klar einen Wendepunkt für PTC", so James Heppelmann, Präsident und CEO von PTC. "Wir haben unsere wesentlichen strategischen Ziele übertroffen bei Anstieg der Käufe, IoT-Marktführerschaft, Verbesserung der Gewinnmarge und Steigerung des Subskriptionsanteils. Wir beginnen nun das Geschäftsjahr 2017 mit mehr als einem Jahr Vorsprung auf die Ziele, die wir bei unserem Investorentag im letzten November beschrieben haben. Unsere Anstrengungen führten zu einem Anstieg der Käufe, der das obere Ende unserer Schätzung für das Quartal und das Gesamtjahr übertroffen hat. Wir sehen weiterhin steigende Nachfrage nach unserem Subskriptionsangebot quer durch unser Portfolio, was zu einem 70 % höheren Subskriptionsanteil für das vierte Quartal und 56 % mehr für das Gesamtjahr führt, beides gut über unserer Schätzung."

Heppelmann ergänzt: "Während unser Ziel ist, langfristige Werte für unsere Kunden und Aktionäre zu schaffen durch den Übergang zu einem subskriptionsbasierten Geschäftsmodell, ist es wichtig festzustellen, dass ein höherer Subskriptionsanteil kurzzeitig negative Auswirkungen hat auf die Umsätze und Gewinne."

Datum:
07.11.2016
Unternehmen:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Artikel im :K-Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben