27. JUNI 2016

zurück

kommentieren drucken  

25 Jahre Nord in Italien


Jubiläum

Nord Drivesystems feiert in diesem Jahr das 25-jährige Jubiläum seiner italienischen Tochtergesellschaft.

Nord Motoriduttori Srl wurde 1987 als Vertriebsbüro für Italien gegründet und bestand anfangs aus nur drei Mitarbeitern um Gianfranco Ghermandi, der heute Vertriebsdirektor der Niederlassung ist.

Um die große Nachfrage nach Getriebemotoren zu erfüllen und die Lieferfristen zu verkürzen, folgte 1996 der Umzug an einen größeren Standort und die Eröffnung eines Getriebemontagezentrums. 1997 nahm das Werk die Elektromotorenfertigung für die gesamte Unternehmensgruppe auf. Ghermandi berichtet: „In Italien sind viele Zulieferer ansässig, darum waren die Voraussetzungen für die Ansiedlung der Motorenproduktion hier ideal. Seitdem haben wir ständig erweitert.“ 2003 zog das Unternehmen nach San Giovanni in Persiceto in der Provinz Bologna um. Heute beschäftigt die Nord-Tochter etwa 150 Mitarbeiter auf 10.000 m² Produktionsfläche.

Nord Italien ist mit einer Kapazität von jährlich 500.000 Motoren und 20.000 Getriebemotoren allein verantwortlich für die Versorgung der wichtigen Märkte Europa und Amerika mit Motoren. Die italienische Niederlassung trägt wesentlich zum Erfolg der Nord Drivesystems Group bei. Sie betreut den italienischen Markt direkt und beliefert ansonsten die deutsche Zentrale für den internationalen Vertrieb. „Nord zeichnet sich durch höchste Qualitätsstandards, Produktionsanlagen auf dem neuesten Stand der Technik und extrem kurze Lieferfristen aus“, erklärt Ghermandi. „Wir können kleine bis mittelgroße Getriebemotoren innerhalb von zwei bis drei Wochen und größere binnen vier Wochen liefern. Darüber hinaus bieten wir Sonderliefervereinbarungen an – dann ist die Bestellung in nur 24 Stunden beim Kunden.“

Das Werk beherbergt einen ultramodernen Motorenprüfraum. Gefertigt werden Motoren für alle weltweit anzutreffenden Spannungen sowie ATEX-Motoren und Sondervarianten. Es wird sowohl nach kanadischer Norm (CSA) als auch mit UL-Zertifizierung für die USA produziert. 2009 sind Motoren der Effizienzklasse IE2 zum Sortiment hinzugekommen. Seit Ende 2011 wird hier außerdem die nächsthöhere Stufe, IE3-Motoren, hergestellt. Ghermandi stellt fest: „Wirkungsgradoptimierte Motoren sind nicht nur umweltfreundlich, sondern auch aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten interessant. Ich hoffe dementsprechend, dass die Nachfrage in Italien ebenso anziehen wird, wie das bereits jetzt in Nordeuropa und den USA der Fall ist.“

Wegen gestiegener Nachfrage nach Elektromotoren und Getrieben und nach Geräten mit größerer Antriebsleistung investiert Nord Motoriduttori aktuell in die Anlagenautomatisierung und weitere Fertigungsstraßen. Eine Werkserweiterung ist geplant.

Datum:
26.01.2012
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Artikel im :K-Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelles Whitepaper

Aktuelle Ausgaben