22. MAI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Ein Softwareentwickler entwickelt sich


Seit 35 Jahren ist der Softwareentwickler SPI mit CAD/CAM-Lösungen für die blechverarbeitende Industrie aktiv. Dabei lag der Fokus von Anfang an auch bei individuellen Programmierungen.

Seit 35 Jahren ist der Softwareentwickler SPI mit CAD/CAM-Lösungen für die blechverarbeitende Industrie aktiv. Dabei lag der Fokus von Anfang an auch bei individuellen Programmierungen.

In den frühen 80er Jahren lieferte die SPI GmbH Software aus den Bereichen Rohrkonstruktion, Normteile und Formenbau und eine erste 2D CAD-Lösung für die Belange der blechverarbeitenden Industrie. "Schon Mitte der 80er hatten wir auch eine erste 3D CAD-Lösung für Blechdesign und Abwicklung im Portfolio", erklärt Geschäftsführerin Jeanette Rouvel. "Mitte der Neunziger haben wir dann unsere SPI Sheetmetal Releases für Autodesk Inventor und Solidworks angeboten. Diese Lösungen werden seitdem den Wünschen unserer Anwender entsprechend ständig weiterentwickelt."

Aus Ahrensburg kommt aber nicht nur Standardsoftware. SPI GmbH ist schon immer als Entwickler unternehmensspezifischer Software unterwegs. So entstand ein individuelles Blechabwicklungsprogramm für einen internationalen Key Player der Blechfertigungstechnik. Mit Hilfe der Software werden 3D-Daten von Blechteilen unter Berücksichtigung fertigungsrelevanter und maschinenspezifischer Informationen sekundenschnell abgewickelt. Das Ergebnis kann direkt für die Maschinensteuerung verwendet werden.

"Besonders spannend ist eines unserer jüngsten Projekte", berichtet die Unternehmerin. "SPI lieferte kürzlich eine Anwendung, die es Kunden eines Onlineportals ermöglicht, via Internet Fertigungsaufträge aufzugeben. Die CAD-Daten werden vom Kunden hochgeladen, dann wird ein verbindliches Angebot kalkuliert. Nach erfolgter Beauftragung gehen die Daten direkt an das interne ERP-System zur Auftragsverarbeitung weiter."

2008 übernahm Jeanette Rouvel gemeinsam mit Dirk Vollmer die Geschäftsleitung der SPI GmbH, die ihr Vater vor 35 Jahren mit begründet hatte. "Sobald Software für die blechverarbeitende Industrie thematisiert wird, kommen wir ins Gespräch", fasst sie zusammen. "SPI hat für alle großen CAD-Systeme Applikationen entwickelt. Wir können PDM- und ERP-Systeme einbinden und kennen die spezifischen Aufgabenstellungen der Branche sehr genau. SPI Lösungen werden mit modernsten Methoden entwickelt und sind offen für zukünftige Anforderungen. Wir freuen uns auf neue Herausforderungen. Dabei stehen unsere Consultants dem Kunden bereits ab der ersten Idee zur Seite."

SPI stellt seine Lösungen auch auf der Blechexpo in Stuttgart aus: Halle 1, Stand 1112.

Datum:
29.09.2015
Unternehmen:
Bilder:
SPI GmbH
SPI GmbH

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 


  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben