27. APRIL 2018

zurück

kommentieren drucken  

"Das Ohr an der Branche"


Branchentreff

MT-Connect/Medtech summit – Mit den Erfahrungswerten der Premiere gehen die Medizintechnikmesse MT-Connect und der MedTech Summit in Nürnberg in die zweite Runde. Die Verantwortlichen Alexander Stein und Dr. Matthias Schier erzählen über Erwartungen, Pläne, Inhalte.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4  

Herr Stein, Dr. Schier, wie ist die MT-Connect im letzten Jahr gestartet?

Stein: Wir konnten auf der Premiere beachtliche 189 Aussteller und knapp 1.900 Besucher begrüßen, dementsprechend sind unsere Erwartungen erfüllt worden. Es geht zwar immer besser, aber für uns war es wichtig, ein Gefühl für die Branche zu bekommen. Wenn man ein paar Jahre auf die Messe hinarbeitet, ist die Spannung groß, wohin sie sich entwickelt. Wir haben versucht, ein sehr breites Feld abzudecken und die Herstellungsprozesse in der Medizintechnik darzustellen, und waren gespannt, was konkret passiert.

Wir sehen uns mehr als Plattform und wollen den führenden Event für die Branche veranstalten. Es ist für die MT-Connect ein Highlight, dass uns viele kompetente Branchenvertreter unterstützen. Wir haben zur Messe einen Expertenbeirat ins Leben gerufen und konnten tragende Größen wie Verbände zur Mitarbeit gewinnen. Ziel ist, das Ohr an der Branche zu haben und die Veranstaltung nach ihr auszurichten.

Und was konnten Sie daraus lernen?

Stein: Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und einiges angepasst. Das begann beim Termin für die Messe. Anfangs war er parallel zur Hannover Messe anberaumt, aber viele potenzielle Teilnehmer hatten damit Probleme. Darum wurde sie auf den jetzigen Termin vom 11. bis 12. April vorgezogen – was natürlich mit Aufregung und viel Organisation verbunden war. Aber als junges Pflänzlein müssen wir auf die Aussteller hören, und wir müssen noch mehr den Schwerpunkt darauf legen, die richtigen Aussteller und richtigen Besucher auf die Messe zu locken.

Wie verhielt es sich mit den Inhalten, die Sie vermittelt haben?

Schier: Wir hatten den Eindruck, dass unser inhaltlicher Ansatz grundsätzlich sehr gut ankommt. In der Medizintechnikbranche stehen die Unternehmen großen Herausforderungen gegenüber, wie verschärfte Zulassungsvoraussetzungen, Kostenerstattung oder Digitalisierung. Das kann der typische Mittelständler oder Medizinzulieferer gar nicht mehr überblicken.

Deswegen wollen wir eine Gesamtplattform bieten, auf der sich die verschiedenen Akteursgruppen miteinander vernetzen können, wo sie ihre spezifische Expertise zeigen können, und wahrnehmen, dass sie keine Einzelkämpfer sind. Dieses Bewusstsein muss noch mehr in die Köpfe der Marktteilnehmer kommen.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4  
Ausgabe:
:K 02/2018
Unternehmen:
Bilder:
© Nürnberg Messe

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

Zwei Fragen, Sybille Strobl

Zwei Fragen, Sybille Strobl

"Der Automatisierungstreff basiert auf einem völlig neuen Konzept." » weiterlesen
Viel mehr als eine Messe

Viel mehr als eine Messe

Veranstaltung – Intensive Betreuung und praxisnahe Fortbildung sind nur zwei Besonderheiten des Automatisierungstreffs. In diesem Jahr findet die Veranstaltung zum sechsten Male statt. » weiterlesen
Getriebe und Motoren aus einer Hand

Getriebe und Motoren aus einer Hand

Kooperation – Der österreichische Automatisierungstechnikhersteller Bernecker + Rainer und der Getriebespezialist Neugart aus Kippenheim in Baden haben ein weltweites Kooperationsabkommen geschlossen. » weiterlesen
Löten lernen leichtgemacht

Löten lernen leichtgemacht

Dienstleistung – Fortbildung für alle verspricht der Bedienelementespezialist Rafi aus Berg bei Ravensburg: » weiterlesen
Gemeinsam für ganz Europa

Gemeinsam für ganz Europa

Umstrukturierung – Die Panasonic Electric Works Europe AG hat ihre deutsche Vertriebsgesellschaft in den bestehenden europäischen Verwaltungs- und Entwicklungsbereich des japanischen Großkonzerns integriert. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Artikel im :K-Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben