26. JULI 2016

zurück

kommentieren drucken  

Sicherheitsprinzipien bestätigt


Pilz präsentiert Ethernetlösung für spezielle Kommunikationsanforderungen

Die Prüf- und Zertifizierungsstelle des Fachausschusses MHHW der Berufsgenossenschaft hat vor kurzem das Sicherheitsprinzip von SafetyNET p bestätigt. Mit SafetyNET p entwickelt Pilz eine Ethernetlösung, die den speziellen Kommunikationsanforderungen von Standard, Sicherheit und Motion Control entspricht und zukünftige Systemlandschaften vernetzen wird. Mit dieser Konzeptabnahme ist die Grundlage für weitere Implementierungsschritte gelegt und damit eine entscheidende Stufe im Entstehungsprozess sicherer Geräteanschaltungen an SafetyNET p erreicht.
Die Integration der Kommunikation in sichere Feldgeräte folgt von Anfang an dem so genannten V-Modell, einer festen und kontinuierlich überprüfbaren umfassenden Projektmanagement-Struktur.
Die Prüf- und Zertifizierungsstelle bescheinigt SafetyNET p die Verwendung als sichere Vernetzung von Maschinenzellen und Maschinen bis hin zum maschineninternen Sensor- Aktorbus zur Erfüllung der Anforderungen des SIL 3 gemäß EN 61508.
Von Anfang an hat die Berufsgenossenschaft den Entwicklungsprozess begleitet. Bereits bei den ersten Konzeptionen der Sicherheitsfunktionen erfolgte eine enge Abstimmung mit der Prüf- und Zertifizierungsstelle. „Überraschungen im Laufe des Entwicklungsprozesses lassen sich so vermeiden. Zudem nimmt die Aussagequalität über technische Eigenschaften und Mechanismen zu und es ist gewährleistet, dass Anwendern am Ende ein qualitativ hochwertiges und von Anfang an sicheres System zur Verfügung steht“, so Armin Glaser, Produktmanager für Sicherheitssteuerungen und Bussysteme bei der Pilz GmbH & Co. KG.

Datum:
08.12.2006
Unternehmen:
Bilder:
2 Unternehmens-Videos:
  • Platinentranspo..
  • Platinentranspo..

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Artikel im :K-Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben