22. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Allem Stress gewachsen


Industrieelektronik

Roboterkabel – Mit der neuen Kinematics-3D-Serie hat Kabelspezialist TKD seine Kaweflex-Leitungen um eine Baureihe erweitert, die speziell auf Einsätze in Robotern optimiert wurde und sich leicht individualisieren lässt.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  

Robotereinsätze sind Stress pur – auch für die eingesetzten Kabel. Sie sind unentwegt teils extremen Bewegungen ausgesetzt und erfahren sehr viel Torsion. All das spielt sich auf engstem Raum ab und oft unter schwierigen Umgebungsbedingungen von Ölnebel bis zu heißen Schweißspritzern. »Allerweltskabel« haben hier keine Chance. Gefragt sind maßgeschneiderte Spezialkabel, die von A bis Z auf die spezifischen Vorgaben in Robotern zugeschnitten sind.

Der Boom setzt in den 1970er-Jahren ein, als in Industrierobotern hydraulische und pneumatische Antriebe weitgehend durch elektromechanische Kraftquellen ersetzt wurden. Seitdem sind extrem flexible, ausgefeilte Roboterkabel unverzichtbare Bauelemente der Robotertechnik. Industrieroboter sollten den Werkern problematische Tätigkeiten wie die Handhabung schwerer Lasten oder Lackier- und Schweißarbeiten abnehmen. Diese Zielvorgaben brachten große Gelenkarmroboter für hohe Traglasten und Reichweiten hervor. Die Kabel in den vielachsig beweglichen Extremitäten dieser klassischen Industrieroboter sind und waren meist Spezialkabel. Dieser Trend setzt sich in den heutigen Cobots fort. Diese kollaborativen, intelligenten und kostengünstigen Kleinroboter haben längst die Schutzzonen der klassischen Fertigungsstraßen verlassen. Sie arbeiten untereinander Hand in Hand und mit den menschlichen Kollegen. Die US-Fachzeitschrift Machine Design prognostiziert für das Jahr 2025 einen Anteil von 30 Prozent am gesamten Robotikmarkt.

»Egal ob groß oder klein, Roboter brauchen auch künftig hochspezielle Kabellösungen, mit denen sie die oft akrobatisch anmutenden Einsatzvorgaben meistern können«, sagt TKD-Produktmanager Sven Seibert. »Genau hier auf breiter Front präsent zu sein, war der Ansporn für den Rollout unserer Kinematics-3D-Serie, mit der wir seit Kurzem auf dem Markt sind.«

Diese neue Kabelserie soll die immer komplexer werdenden Bewegungsabläufe in industriellen Anwendungen abdecken. Sie ist von A bis Z auf aktuelle und künftige Roboteranwendungen ausgelegt. Sämtliche Mitglieder der neuen Serie verfügen auch über die klassischen Eigenschaften wie schlankes Design, hohe Torsions- und Biegewechselfestigkeit, die Beständigkeit gegenüber Umweltbeanspruchungen und mechanische Robustheit.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  
Ausgabe:
:K 06/2017
Unternehmen:
Bilder:
TKD
TKD



1 interessantes Video:
  • Lineartechnik f..

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Artikel im :K-Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

 

ANZEIGE