19. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Neuer Bügelgriff mit Abdeckung


Schon der Griff eines Verschlusssystems gibt erste Hinweise auf Qualität und Handhabung. Daher stellt Emka einen neuen Bügelgriff mit Abdeckung vor, der einfach zu installieren, ergonomisch geformt, in mehreren Farben erhältlich und auf das CI des einsetzenden Unternehmens anpassbar ist.

Die Emka-Neuentwicklung besteht aus zwei Teilen: dem eigentlichen Griff und einer Kappe. Letztere kann der Monteur ohne Werkzeug ganz einfach auf den Griff clipsen. Die Farbauswahl ist individuell – je nach Geschmack und Anforderung des Kunden, der den Griff bei Bedarf auch mit dem Logo oder Slogan seines Unternehmens ordern kann.


Die Version mit Abdeckung hat eine glatte und dadurch angenehm zu reinigende Oberfläche. Optional ist diese Oberfläche auch antibakteriell erhältlich, beispielsweise für den Einsatz in sensiblen Umgebungen, zum Beispiel im Medizin- und Lebensmittelbereich.


Aufgrund seiner modernen Linienführung mit tailliertem Griffstück wirkt der neue Bügelgriff hochwertiger und ist ergonomisch optimiert. Durch die Kappenabdeckung sind äußerlich keinerlei Verschraubungen und Befestigungen zu sehen. Das Material besteht zudem vollständig aus glasfaserverstärktem Kunststoff.


Schon bei der Installation hat Emka Wert auf Einfachheit gelegt: Der neue Bügelgriff mit Abdeckung ist auf vorhandene Lochbilder montierbar. Sein Schraubabstand beträgt 122 Millimeter. Dadurch ist er kompatibel zu anderen Griffen. Da der Griff etwas höher als andere Griffe seiner Größenklasse ist, lässt er sich vor allem mit Handschuhen besser anfassen.


In der Industrie ist der neue Bügelgriff vielseitig einsetzbar. Er kann bei Geräten oder Gehäusen in der Klimatechnik, bei Maschinen, im Anlagen- und Schaltschrankbau, aber auch im Transportbereich zum Einsatz kommen. „Unser neuer Bügelgriff kann prinzipiell überall dort zum Einsatz kommen, wo robuste Funktionalität gepaart mit Design gefordert ist“, erklärt Dr. Thomas Koliwer, Leiter Entwicklung und Innovation bei Emka. „Die Anforderungen ans Design werden zunehmend anspruchsvoller, das fängt schon bei den Griffen an. Nicht umsonst werden heute beispielsweise Designpreise für Maschinen vergeben.“
 

Datum:
08.11.2017
Unternehmen:
Bilder:
Emka

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Artikel im :K-Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

 

ANZEIGE