19. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Doppelte Leistung


Fujitsu hat zwei neuen Workstations vorgestellt, die in puncto Rechen- und Grafikleistung den neuesten Stand der Technik wiederspiegeln. Die Workstations versprechen beste Leistung bei Aufgaben wie Verarbeitung sehr großer Modelle, numerische Simulation und virtuelle Realität.

Mit der Celsius M770 und der überarbeiteten Celsius R970 hat Fujitsu zwei neue, leistungsstarke Workstations vorgestellt. Spitzenmodell ist die Celsius R970, eine überarbeitete Maschine mit zwei Prozessoren. Je nach verbauter Intel-Xeon-CPU verfügt die R970 über 2 x 4 bis 2 x 28 Prozessorkerne. Die Prozessoren mit 28 Kernen sind Intel Xeon Platinum 8176 mit einem Listenpreis von 8719 USD pro Stück. Der Speicherausbau kann bis ein GByte betragen. Als Massenspeicher werden bis zu zwei ein TByte große SSD-Speicher installiert, wobei zusätzlich zehn ATA-Steckplätze zur Verfügung stehen, etwa für RAID-Laufwerke. Als Grafik können Käufer zwischen leistungsstarken Karten von AMD und Nvidia wählen. Die Spitzenmodelle heißen hier AMD Radeon Pro WX 5100 (8 GByte Grafikspeicher) und NVIDIA Quadro P6000 (24 Gbyte Grafikspeicher).
Für typisches CAD bietet sich die Fujitsu Celsius M770 (Bild) an, eine ganz neue Workstation. Dieses Modell verfügt über ein neu entwickeltes Board sowie ein neues Gehäuse. Dabei war es die Absicht, einen besonders nutzer- und servicefreundlichen PC zu kreieren. Für Massenspeicher stehen vier von vorne zugängliche "Cold-Plug-Einschübe" zur Verfügung. Das heißt, die Benutzer können bei ausgeschaltetem PC die Laufwerke herausziehen und später wieder einschieben. Zum wartungsfreundlichen Design gehören ein stabiler Tragegriff zum Transport, einfacher seitlicher Zugang zum Innenleben der Maschine und ein kabelloser Aufbau der Ausstattung. Drei Kühlkanäle leiten Frischluft durch die Workstation und über die Hauptkomponenten. Die Prozessoren kommen aus der Xeon-W-Familie mit vier bis zehn Prozessorkernen. Als Grafikkarten stehen leistungsstarke Ausführungen von AMD und Nvidia zur Verfügung.

Datum:
06.11.2017
Unternehmen:
Bilder:
Fujitsu

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Artikel im :K-Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

 

ANZEIGE