13 Jubilare inklusive Chef bei AMF für 10 und 25 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt

Mit einem Festakt hat das Familienunternehmen Andreas Maier GmbH & Co. KG am Freitag verdiente Mitarbeiter für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit gewürdigt. 13 Jubilare aus verschiedenen Abteilungen wurden vor der versammelten Belegschaft für zehn beziehungsweise 25 Jahre Mitarbeit in Produktion oder Verwaltung geehrt.

20. Oktober 2011

„Dieses Jahr konnten wir sogar den Chef ehren“, betont Volker Göbel, Geschäftsführer der Andreas Maier GmbH & Co. KG in Fellbach. Gesellschafter und Geschäftsführer Johannes Maier feierte mit 12 weiteren AMF-Mitarbeitern sein Betriebsjubiläum. Seit 25 Jahren ist der Urenkel des Gründers nun im Unternehmen, der damals mit einer Lehre zum Industriekaufmann startete. Die Ehrung und Würdigung langjähriger und verdienter Mitarbeiter hat bei AMF Tradition. Einmal im Jahr ehrt das Familienunternehmen alle, die dem Betrieb zehn Jahre, 25 Jahre oder länger angehören. „In diesen schnelllebigen und hektischen Zeiten freuen wir uns ganz besonders, wenn sich die Mitarbeiter bei uns zugehörig fühlen“, erwähnt Göbel. Mit Viola Maier, die ihr Zehnjähriges feierte, gehören 2011 sogar zwei Familienmitglieder zu den Jubilaren.

Insgesamt wurden dieses Jahr 13 Jubilare aus verschiedenen Bereichen in Produktions- und Verwaltungsabteilungen ausgezeichnet. Nach Präludium und Allegro von Fritz Kreisler, gespielt vom erst 12-jährigen Schüler der Musikschule Fellbach, Philipp Zalles-Reiber, riefen die beiden Geschäftsführer Johannes Maier und Volker Göbel die sechs Frauen und sieben Männer einzeln auf und hielten eine Laudatio mit einem kurzen Abriss über Eintritt, Tätigkeiten sowie Verdienste jedes Einzelnen im Unternehmen. Anschließend erhielten acht Geehrte als Dank für zehn Jahre Zugehörigkeit eine Silbermünze mit einem Motiv der Wiener Philharmoniker. Die Ehrung von fünf treuen Mitarbeitern für ein viertel Jahrhundert beinhaltete einen Goldbarren, einen Geschenkkorb sowie eine Ehrenurkunde der Industrie- und Handelskammer, die IHK Rems-Murr Geschäftsführer Hans-Martin Gayer überreichte. Darüber hinaus können sich alle Geehrten über ein Geldgeschenk freuen.

Langjährige Betriebszugehörigkeiten und eine geringe Fluktuation gehören bei AMF zur Unternehmenskultur. Mit 13 von 220 Mitarbeitern sind somit fast sechs Prozent der Beschäftigten für ihre Treue geehrt worden. Nach Musik aus der Sonate KV 301 von Wolfgang Amadeus Mozart, die der ebenfalls erst 12 Jahre alte Musikschüler Daniel Strotbek darbot, spielte abschließend Maja Rubinstein am Klavier ein Stück von José Santiso. Mit viel Applaus für alle Musiker und Jubilare, dem offiziellen Fototermin und einem gemeinsamen Mittagessen endete die Ehrung der Jubilare.