2-Elektroden-Sensor von Knick

Für Messungen kleiner Leitfähigkeiten

17. Dezember 2008

Für Leitfähigkeitsmessungen in hygienisch sensiblen Bereichen der Lebensmittel- und Pharmabranche bietet Knick den 2-Elektroden-Sensor SE 620 in hygienischem Design. Der Sensor, der für Messungen kleiner Leitfähigkeiten im Bereich von 0,05 µS/cm bis 50 µS/cm ausgelegt ist, eignet sich zur Überprüfung von Rein- und Reinstwasser, water for injection (wfi), für den Einsatz in Lebensmittelproduktionen, Ionenaustauschern, Umkehrosmose-Anlagen oder auch für entsprechende Anwendungen in der Chipherstellung.

Der Sensor verfügt über zwei koaxiale Elektroden und einen integrierten Pt-1000-Temperaturfühler zur automatischen Temperatur-Kompensation bei der Messung. Seine hygienischen Eigenschaften erhält der dampfsterilisierbare SE620 durch das entsprechende Design, die elektropolierte Oberfläche mit einer Rauhigkeit von validieren lassen.