2- und 3-Wege-Magnetventile

Neue Magnetventile mit niedriger Leistungsaufnahme

17. Dezember 2009

Sensortechnics präsentiert die neuen 2- und 3-Wege-Magnetventile der Ten-X-Serie. Die Ventile nutzen eine integrierte Steuerungselektronik zur Pulsweitenmodulation (PWM), die eine deutlich niedrigere Leistungsaufnahme und Wärmeentwicklung ermöglicht. Durch die zusätzlich kleine und leichte Bauweise eignen sich die Ten-X-Ventile ideal für viele batteriebetriebene und mobile Anwendungen im Bereich der Medizintechnik und Analytik.

Die Ten-X-Serie mit einer Nennweite von 1,5 mm erreicht hohe Durchflussraten von 8 lpm bei 400 mbar bzw. 22 lpm bei 2 bar. Durch ihren einfachen Aufbau aus nur wenigen Bauteilen verfügen die Ventile über eine sehr hohe Stabilität und Lebensdauer sowie äußerst geringe Leckraten. Die nur 10 mm schmalen Kunststoffgehäuse bieten Druckanschlüsse für Schlauchverbindungen sowie für die Manifold-Montage.

Die wichtigsten Merkmale der neuen Ten-X-Serie:

- 10 mm schmale 2- und 3-Wege-Magnetventile

- Niedrige Leistungsaufnahme durch integrierte Steuerungselektronik

- Durchflussraten von 8 lpm bei 400 mbar bzw. 22 lpm bei 2 bar

- Sehr hohe Stabilität und Lebensdauer

Die Ten-X-Serie erfüllt die besonderen Anforderungen der nicht invasiven Blutdruckmessung (NIBP) in Bezug auf Ansprechzeiten und Durchflussraten. Weitere medizintechnische Anwendungen finden sich z.B. in Beatmungsgeräten, Anästhesiegeräten, Sauerstoffkonzentratoren und in der Vakuumtherapie.