3D-Druck für Insider

Tagung "Inside 3D Printing" soll den Status des 3D-Drucks aufzeigen

11. Dezember 2014

Am 3. und 4. März 2015 findet in Berlin die Tagung Inside 3D Printing statt. Organisator ist der Tagungsveranstalter Rising Media, der diese und andere Tagungen weltweit an verschiedenen Orten durchführt. Konferenzdirektor ist Dr. Eric Klemp, Geschäftsführer des Direct Manufacturing Research Centers (DMRC) der Universität Paderborn. Zu den Themen zählen beispielhafte Anwendungen in einzelnen Branchen, Leichtbau, Standardisierung, 3D-Kopien und Werkstoffe. Referenten kommen unter anderem von den Firmen Airbus, Bego, Boeing, Cassidian, DMG, Edag, EOS, Fraunhofer, HP, Materialise, Phoenix Contact, SLM und Stratasys.

Konferenzdirektor Dr. Eric Klemp weist besonders auf die Vorträge aus der Branche Luft- und Raumfahrt hin: "Im Aerospace sind Fehler keine Option. Die Automotive-Branche zeigt, im wahrsten Sinne des Wortes, wie man 3D-Druck-Projekte zum Fliegen bringt. Darüber hinaus hat die Branche besondere Bedürfnisse beim Thema Leichtbau und ist längst ein Pionier für additive Serienfertigung. Von dieser Erfahrung können alle Industrien viel lernen." Zu den weiteren Schwerpunkten gehören neue Technologien für die additive Fertigung mit unterschiedlichsten Materialien, wie Metallen, Kunststoffen und Keramik, sowie das Thema Bionic Design.

Die Tagung findet statt im Berliner Hotel Estrel. Die Vorträge sind fast ausschließlich in Englisch. Von der Vorjahresveranstaltung ist ein Video verfügbar. Bei einer Registrierung bis zum 15. Januar 2015 erhalten die Konferenzbesucher nach Angabe von Rising Media stark rabattierte Preise.