3D Systems zeigt neue Lösungen für die additive Fertigung mit Kunststoffen und Metall

Auf der Rapidtech in Erfurt präsentiert 3D Systems u.a. einen industriellen 3D-Drucker der Einsteigerklasse für die Herstellung kleiner Prototypen in niedrigen Stückzahlen.

28. Mai 2018

Zu den Schwerpunkten des Messeauftritts zählen der FabPro 1000, ein industrieller 3D-Drucker der Einsteigerklasse und die voll skalierbare ProX DMP 8500 Factory Solution. Als Anbieter von Komplettlösungen zeigt 3D Systems auch die leistungsstarke Software 3DXpert zur Vorbereitung und Optimierung von Designs für die additive Produktion mit Metall.

Der FabPro 1000 ist für die Herstellung kleiner Prototypen in niedrigen Stückzahlen und die direkte 3D-Fertigung konzipiert. Mit dem FabPro 1000, der auch die 3D Sprint Software des Unternehmens umfasst, können hochwertige und präzise Teile hergestellt werden. Dies geschieht mit hoher Geschwindigkeit: Die Fertigung ist bis zu dreimal schneller als bei anderen Systemen, die auf dem Markt erhältlich sind. Ende Mai 2018 wird der FabPro 1000 verfügbar sein. Zu diesem Zeitpunkt wird das Produkt mit den drei neuen Werkstoffen FabPro Tough BLK, FabPro Proto GRY und FabPro JewelCast GRN auf dem Markt eingeführt.

Rapidtech, Halle 2, Stand 701