500-W-Zuwachs bei Green-Power-Netzteilreihe

TDK-Lambda hat seine Netzteilreihe GWS um das GWS500 erweitert.

30. April 2012

Das 1 HE-Netzteil entspricht den Energiesparvorgaben der ErP-Richtlinie (Energy-related Products) und vereint dank innovativer Designkonzepte einen durchgängig hohen Wirkungsgrad und hohe Leistungsdichte mit einem niedrigen Standby-Verbrauch unter 0,5 W und hoher Zuverlässigkeit – die TDK-Lambda u.a. durch 5 Jahre Garantie belegt. Die Reihe bedient ein breites Anwendungsspektrum in Industrieanwendungen wie zzum Beispiel. ATE, Automation sowie Mess- und Gerätetechnik.

Dank typischen 90 Prozent Wirkungsgrad erreicht das Netzteil mit nur 105 mm x 218 mm Grundfläche – das entspricht ca. einem DIN-Lang-Briefumschlag – und 1 HE Bauhöhe eine Leistungsdichte von 0,53 W/cm³. Es ist in vier Varianten erhältlich, mit 12 V (42 A), 24 V (21 A), 36 V (14 A) oder 48 V (10,5 A) Nennausgangsspannung, veränderbar um bis zu 20 Prozent, je nach Gerät. Das 24 V- und das 36 V-Modell sind kurzzeitig mit bis zu 120 Prozent Nennleistung (600 W) belastbar und ersparen damit so manche Überdimensionierung für Spitzenlasten. Anders als bei vielen anderen Netzteilen am Markt bleibt der Wirkungsgrad des GWS500 nahezu über den gesamten Lastbereich auf hohem Niveau – zwischen 25 Prozent und 100 ProzentBelastung liegt der Durchschnittswert bei 89 Prozent und damit deutlich über der ErP-Forderung von 87 Prozent. Das Gerät arbeitet bei -25°C bis +70°C Umgebungstemperatur (ab 50°C mit Derating) und wird über einen Reverse-Lüfter (Luftausstoß) gekühlt, um einer Verschmutzung des Geräteinnern vorzubeugen.

Das GWS500 verfügt über einen eingebauten Schutz vor Überspannung, Übertemperatur und Überstrom (Konstantstrom bei den Modellen mit 24 V, 36 V und 48 Volt Nennspannung, Hiccup-Modus beim 12 Volt-Modell). Auch ein zusätzliche Hilfsspannung (5 V / 0,3 A), Fern-Ein/Aus, DC-Good-Signal, Sense-Eingänge zum Ausgleich von Spannungsabfällen über den Ausgangsleitungen sowie eine per Steuerspannung einstellbarer Ausgangspannung gehören zur Standardausstattung der Netzteile. Alle GWS-Modelle arbeiten mit 85-264 V AC Eingangsspannung und entsprechen dank aktiver Leistungsfaktorkorrektur (PFC) der EN 61000-3.