Der Prozess der Elektrifizierung ist Teil einer umfangreichen Initiative, mit der die Luftfahrttechnik in die Lage versetzt werden soll, ihre ökologischen Verpflichtungen zu erfüllen.»Fortschritte in der wissenschaftlichen Forschung können dazu führen, dass saubere, erneuerbare Energien eine wesentliche Triebfeder für einen neuen, für die Bevölkerung zugänglicheren städtischen und regionalen Lufttransport werden,« sagt Daniel Moczydlower, Executive Vice President of Engineering and Technology bei Embraer.

ANZEIGE

Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Forschungsteams ist auf die Entwicklung innovativer Technologien ausgerichtet, die Chancen für künftige Plattformen für die Luftfahrttechnik eröffnen und potenziell neue Marktsegmente erschließen können. Manfred Peter Johann, Managing Director von WEG Automation, sagt: »Unsere sich stetig weiter entwickelnden Technologien für den Antriebsstrang, die wir über viele Jahre hinweg für Anwendungen in Zügen, Bussen, Lkws und Booten entwickelt haben, haben den Weg für diese aufregende wissenschaftliche und technische Zusammenarbeit bereitet. Gemeinsam wollen wir an der Entwicklung neuer elektrischer Antriebssysteme für Luftfahrzeuge arbeiten und dabei auch die technologischen Fähigkeiten von WEG und Embraer und ganz Brasilien erweitern«.

Nach der Testphase der neu entwickelten Technologien im Labor sollen diese komplexen Systeme in eine Luftfahrtplattform integriert und unter realen Betriebsbedingungen geprüft werden. Für diese Prüfung wird ein kleines, einmotoriges Flugzeug auf der Basis des EMB-203 Ipanema zur ersten Erprobung verwendet werden, bevor dann im kommenden Jahr der erste Demonstrationsflug stattfindet.