Acht auf einen Streich

Die serielle Schnittstelle ist im industriellen Umfeld immer noch allgegenwärtig. Daher bietet ICP Deutschland mit dem TANK-610 ein Embedded-System an, das acht COM-Ports gleichzeitig bedienen kann.

06. April 2016

Sechs RS-232 sind auf der Rückseite und zwei RS-232/422/485 auf der Vorderseite des nur 200 x 184 x 58 Millimeter kleinen Systems herausgeführt. An der Vorderseite befinden sich zwei zusätzliche GbE, vier USB 3.0 und zwei Audio Ports sowie ein HDMI- und ein VGA-Anschluss, die unabhängig voneinander angesprochen werden können.

Ein interner Halfsize PCIe-Mini-Card-Slot kann optional mit einem WiFi-Modul bestückt werden. Das Embedded-System TANK-610 arbeitet passiv gekühlt mit einem Intel Celeron N3160 Prozessor und bis zu acht Gigabyte Arbeitsspeicher. Als Massenspeicher kann sowohl ein mSATA- als auch ein 2,5-Zoll-SATA-Laufwerk dienen.

Der große Betriebstemperaturbereich von -40 bis 60 Grad Celsius, der weite Spannungseingangsbereich von neun bis 36 Volt DC und die Schockunempfindlichkeit nach Militärstandard ermöglichen den Einsatz im industriellen Umfeld wie zum Beispiel bei Zugangskontrollen, bei Kiosk-Anwendungen oder in der Automatisierungstechnik.