Acht auf einen Streich

Feldbus-Koppler in Zündschutzart Ex i für acht FISCO-Geräte von R. STAHL

04. Juli 2008

Mit einer Achtfach-Feldbus-Barriere von R. STAHL können eigensichere FISCO-Geräte in Foundation Fieldbus H1- und Profibus PA-Umgebungen platzsparend und kostengünstig angebunden werden. In typischen Segmenten mit bis zu 16 Geräten belegen zwei der Barrieren nur halb so viel Platz wie die üblichen vier Vierfach-Koppler. Zudem fallen dafür rund 30 % weniger Anschaffungskosten an. Auch diese Varianten der Typreihe 9411 bieten die gewohnten Vorzüge aller ISbus-Koppler. Unterschiedliche Erdungs- und Schirmungskonzepte wie Single Point, Multiple Point oder kapazitive Erdung können wahlfrei verwendet werden. Ein Feldbus-Abschlusswiderstand ist integriert und zuschaltbar. Das auf dem Markt einzigartige Powermanagement reduziert den Einschaltstrom auf dem Trunk und sorgt bei Kurzschlüssen mehrerer Spurs für eine Minimierung der Kurzschlussstrombelastung auf dem Bus. Signal- und Fehlerzustände werden übersichtlich mit verschiedenfarbigen LEDs signalisiert. Die Koppler in Zündschutzart Ex i eignen sich für die Verwendung in Zone 1, Zone 2 sowie der US-Division 2. Sie sind mit Kunststoff- oder Edelstahlgehäusen erhältlich, die bei Bedarf auch in kundenspezifischen Ausführungen geliefert werden können.