AdvancedTCA

AdvancedTCA-Systeme mit 2 bis 5 Slots

21. Februar 2007

Überall dort, wo Hochverfügbarkeit und hoher Datentransfer gefragt sind, hat sich AdvancedTCA als Standard etabliert. Schroff, ein führender Entwickler und Hersteller von Electronic Packaging Systemen, hat sein Produktangebot in Bereich AdvancedTCA mit Fokus auf Entwicklungsumgebungen und Enterprise-Anwendungen erweitert. Bei diesen neuen, kompakten 2 Slot- und 5 Slot-AdvancedTCA-Systeme (PICMG 3.0 Rev. 2.0) werden die AdvancedTCA-Boards horizontal eingebaut. Hot-swap-fähige Lüftereinschübe mit einer Kühlleistung von 200 W pro Frontboard und 15 W für den Rear I/O Bereich sorgen für die notwendige Entwärmung. Eine unabhängige Lüftersteuerung ermöglicht den Betrieb der Systeme auch ohne Shelf Management.

Es stehen vier Standardsysteme zur Verfügung:

Das 2 HE-Einsteigermodell ist mit einer 2-Slot-Busplatine mit Node-Node-Konfiguration ausgestattet. Alle 15 Fabric Channels sind hier direkt verbunden. Es können zwei Boards frontseitig und zwei weitere Boards rückseitig (Rear I/O) eingebaut werden. Die Stromversorgung mit der Telekomspannung (-48/-60 VDC) erfolgt über zwei Power Entry Module.

Das 3 HE-System verfügt ebenfalls über eine 2 Slot-Busplatine, hier allerdings mit Node-Hub-Konfiguration. Der Einbau von jeweils zwei horizontalen AdvancedTCA Boards (8 HE/6 TE) ist von vorne und hinten möglich. Zusätzlich stehen Steckplätze für einen Schroff Shelf Manager mit gebustem IPMI (intelligent platform management interface) sowie ein Shelf Alarm Panel (SAP) zur Verfügung.

Die beiden 5 HE-Systeme sind mit einer Triple Replicated Mesh-Busplatine mit Steckplätzen für fünf horizontal eingebaute Boards auf der Front- und auf der Rückseite ausgestattet. Auch hier können ein Schroff Shelf Manager mit gebustem IPMI und ein Shelf Alarm Panel (SAP) integriert werden. Das 5 HE-Modell ist entweder als AC-Version für 100 bis 240 V oder als DC-Version für die Telekomspannung (-48/-60 VDC) erhältlich.

Die AdvancedTCA-Systeme sind EMC-geschirmt und für den 19“-Einbau konzipiert. Mit Ausnahme der 2 HE-Version können alle AdvancedTCA-Systeme, auch die bekannten 14 und 16 Slot-Systeme, mit dem gleichen Schroff Shelf Manager mit gebustem IPMI (intelligent platform management interface) betrieben werden.