Airbus entscheidet sich für Ultimaker

Ultimaker, Hersteller von Desktop-3D-Druckern, stattet den Flugzeugbauer Airbus künftig mit Druckern, Software und Materialien aus.

12. Februar 2019

Airbus will damit zunächst an seinen Standorten in Deutschland, Frankreich, Spanien und Großbritannien Werkzeuge, Vorrichtungen und Schablonen für die Fertigung vor Ort, sowie Leichtbauteile mit Verbundwerkstoffen herstellen.

Airbus hat sich für Ultimakers Leistungsspektrum aufgrund der Benutzerfreundlichkeit, der zuverlässigen Druckergebnisse, sowie der offenen 3D-Drucktechnologie entschieden, heißt es in einer Mitteilung. Gleichzeitig erfülle der Anbieter die strengen Anforderungen der Luft- und Raumfahrtindustrie. Das gesamte Leistungsangebot umfasst mehrere Ultimaker S5-Drucker, sowie die ständige Verfügbarkeit der Ultimaker Cura-Software, Materialien, Ersatzteile, Dienstleistungen und Erweiterungen.