Akkurat messen bei jeder Temperatur

Beim Maschinen- und Autobau ist der jeweils anliegende Druck eine wichtige Kennzahl. Damit Ingenieure Systeme kontrollieren können, hat der Schweizer Präzisionsanbieter STS Sensortechnik den digitalen Druckmessumformer DTM.OCS entwickelt.

27. Mai 2015

Die kompakte Bauweise der Mess-Komponente des digitalen Druckmessumformer DTM.OCS erleichtert den Einbau in alle Arten von Prüfständen. Auch zur dauerhaften Prozesskontrolle, etwa in der Chemie- und Pharmabranche, eignet sich der DTM.OCS.

Nützlich ist die breite Temperaturskala von -40 bis 85 Grad Celsius, in der das Gerät misst. Die Genauigkeit über das gesamte Spektrum beträgt dabei 0.1 Prozent FS. Bei einer konstanten Umgebungstemperatur erreicht der Sensor eine Präzision von 0.03 Prozent FS.

Für Druck- und gleichzeitig Temperaturmessungen von -5 bis 80 Grad Celsius in Flüssigkeiten eignet sich die Produktvariante DTM.OCS/N. Mit einem Sensor messen Anwender dadurch zwei wichtige Werte. Dank einer optionalen Titan-Ausführung stellen auch säurehaltige oder anderweitig aggressive Medien kein Problem dar.

Durch das breite Temperaturspektrum sowie das Übertragungsprotokoll Modbus RTU und die Schnittstelle RS485 werden beide Sensoren den gängigen Standards der Industrie gerecht. Das erlaubt eine Installation des DTM.OCS in bestehende Systeme bei minimalem Zeit- und Kostenaufwand. Beide Produkte sind auch mit steckbarem Kabel erhältlich. So lässt sich zeitsparend das Messgerät tauschen, ohne die Verkabelung ändern zu müssen. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, den Nullpunkt und die Maßeinheit je nach Anwendung verändern zu können.