Mit dem komplett modular aufgebauten System lassen sich unterschiedliche Leitungen für Fluide sowie Steckverbindungen für Elektro- und Elektronikleitungen in einer Schnittstelle zusammenfassen.

ANZEIGE

Das perfekt abgestimmte modulare Design ermöglicht die Integration von Leitungen mit unterschiedlichen Durchmessern, Anschlusstypen und Medien, etwa für Pneumatik, Gase oder Kühlwasser.

Nach der Wahl des Grundkörpers bestehend aus Stecker und Dose sowie der Anzahl der Anschlüsse und deren maximalem Außendurchmesser lassen sich die für eine bestimmte Anwendung erforderlichen Anschlüsse durch passende Einsätze kombinieren. Spätere Änderungen oder Umbauten sind problemlos dabei binnen weniger Minuten möglich.

ANZEIGE

Das neu entwickelte System verkürzt damit den Montageaufwand und die Rüstzeiten bei Aufbau, Wartung und Reparatur. Vor allem im Prototypen- und Sondermaschinenbau mit Losgrößen bis zehn Stück lassen sich aus den vorgefertigten Standardbauteilen zudem die benötigten Mehrfachkupplungen individuell und kostengünstig konfigurieren. Die Adaptiveinsätze stehen in Aluminium Edelstahl oder Messing zur Verfügung, der Grundkörper kann aus Edelstahl oder eloxiertem Aluminium gewählt werden.