Alles auf einer Leitung

Sensorik — Der schweizerische Sensorikhersteller Baumer Electric hat seine Produktpalette an IO-Link-fähigen Sensoren weiter ausgebaut und bietet jetzt zahlreiche Versionen von optischen, Ultraschall- und induktiven Distanzsensoren.

23. Mai 2008

Mit dem Kommunikationsstandard IO-Link für die untere Feldebene lässt sich der Schaltausgang des Sensors nicht nur zur Übertragung eines High- oder Low-Signals nutzen, sondern zusätzlich zur seriellen Datenübertragung zwischen Sensor und Master, etwa für die Einstellung von Parametern wie Messbereich, Empfindlichkeit oder Betriebsmodus. Umgekehrt ermöglicht die kombinierte Übertragung von analogen wie digitalen Prozess- und Betriebsdaten auch ein verbessertes Prozess-Monitoring sowie eine Selbstdiagnose des Sensors. Die Übertragung der IO-Link-Daten benötigt keine zusätzlichen Leitungen und erfolgt über marktübliche Standardkabel und Stecker. Die Möglichkeit zum gemischten Einsatz von IO-Link-fähigen und Standard-Sensoren erleichtert den Einstieg in die Technologie.

Erschienen in Ausgabe: 03/2008