Alles in einer Hand

Gehäuse - Sie sind abgestimmt auf ergonomisch günstige Bedienung mit einer Hand. Das sagt OKW über die neuen Handgehäuse. Im Beitrag werden vielfältige Einsatzmöglichkeiten genannt: von Mess-, Steuer- und Signalaufgaben bis zum Erfassen von Daten.

30. Mai 2007

Komfortable Bedienung bei zahlreichen Anwendungen verspricht die neue Mobilgehäuse-Baureihe Senso-Case des Gehäusesystemespezialisten OKW aus Buchen. Das Standardgehäuse ermöglicht die ergonomisch günstige Einhandbedienung beispielsweise beim Messen, Steuern und Erfassen von Daten beispielsweise in der Medizin- und Labortechnik oder in der Lager- und Verkaufslogistik. Das Hauptaugenmerk bei der Entwicklung des Designs lag auf einer ergonomischen Einhand- Bedienung für Links- wie Rechtshänder. Auffälligstes Merkmal ist der schlanke Griff bereich, der in ein V-förmiges Kopfteil übergeht. Dieses enthält die eigentliche Kommunikationsschnittstelle mit einem vertieft liegenden Bedienfeld für den Einbau von Folien- und Silikontastaturen, Tastern oder Displaymodulen. Für den Einbau ins Oberteil eignen sich bereits komplett vormontierte Elektronik-Pakete mit integrierten Schnitt stellen.

Die Stromversorgung geschieht wahlweise über zwei 1,5-Volt-Mignonzellen oder eine 9-Volt-Flachbatterie. Die Platzierung der Batterien im Griff gewährleistet dabei eine ermüdungsfreie Handhabung. Für den Kabelbetrieb bietet der Hersteller steckbare Kabeltüllen aus Kunststoff für Rundkabel mit Durchmessern von 3,4 bis 5,9 Millimeter.

Für Mitte des Jahres verspricht OKW zudem eine komplett vorbereitete Version mit einem Kurzhub-Schließer und allen weiteren notwendigen Montageteilen. Eine Taste an der Unterseite im unmittelbaren Griff bereich des Zeigefingers ermöglicht es, die Bedieneinheit bei Bedarf sofort und kurzzeitig zu aktivieren.

FAKTEN

¦ Die 1951 gegründete OKW GmbH in Buchen im Odenwald ist ein führender Hersteller von Kunststoffgehäusen.

¦ Das Produktspektrum umfasste ursprünglich Drehknöpfe und Gehäuse für Rundfunkgeräte.

¦ Die Spezialität des Unternehmens ist die kundenspezifische Modifikation durch Bohren, Fräsen, Drucken, Lackieren etc.

Kay Hirmer, OWK/bt

Erschienen in Ausgabe: 04/2007