Allweier erhält erneut Innovationspreis

Ranga Yogeshwar überreicht der Allweier Präzisionsteile GmbH aus Überlingen den begehrten Innovationspreis "Top 100“, mit dem innovative Mittelständler ausgezeichnet werden.

12. Juli 2012

Am Abend des 22. Juni hat der Wissenschaftsmoderator Ranga Yogeshwar in Friedrichshafen die innovativsten mittelständischen Unternehmen mit dem Gütesiegel "Top 100" ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist, zum zweiten Mal in Folge, die Allweier Präzisionsteile GmbH, die damit wiederholt für Erfindergeist und Innovationsprozesse ausgezeichnet wird.

Die erneute Preisvergabe ist nach Einschätzung der Prokuristin Simone Allweier ein Ergebnis des kreativen Innovationsklimas in diesem Unternehmen, das sich auf die Bereiche CNC-Drehen, -Fräsen und -Schleifen und die Montage von Baugruppen und Komponenten spezialisiert hat. Parallel hierzu entwickelt das Unternehmen Lösungen in der Antriebstechnik. Die 180 Mitarbeiter bringen ihre Anregungen ein und entwickeln immer wieder neue Lösungen für Kundenanforderungen. Ein betriebliches Vorschlagswesen dient als Think Tank und stellt sicher, dass keine Idee verloren geht. Durch einen ständigen Abgleich mit den Kunden und deren frühzeitige Einbindung in den Innovationsprozess – etwa durch Testläufe mit Prototypen oder gemeinsame Workshops – gelingt es dem Mittelständler, den Trend im Bereich CNC-Drehen und CNC-Fräsen vorzugeben. "Denn nur so kann man sich seine Position am Markt sichern", betont Simone Allweier

Der Innovationspreis "Top 100" wird von der Wirtschaftsuniversität Wien vergeben. Professor Dr. Nikolaus Franke und sein Team haben das Innovationsmanagement von 281 mittelständischen Unternehmen geprüft und den besten von ihnen das Gütesiegel "Top 100" verliehen. Die Freude über die Preisvergabe an die Allweier Präzisionsteile GmbH ist bei der Belegschaft und der Geschäftsleitung groß. Simone Allweier stellt besonders die Teamleistung heraus, die zu dieser erneuten Ehrung führte: "Das Gütesiegel empfinden wir als Auszeichnung für unsere Mitarbeiter. Ihre Begeisterung und Anstrengung sind unser Innovationsfaktor Nummer eins. Zugleich haben wir die richtigen Prozesse etabliert, damit sich diese Kreativität produktiv entfalten kann. Beides zusammen macht uns erfolgreich."