Aluminium in Bestform

Messe - Die ALUMINIUM 2006 zeigt sich in Bestform: Mehr als 670 Aussteller aus 40 Nationen zeigen auf der Weltmesse vom 20.-22. September in Essen innovative Lösungen rund um den fassettenreichen Werkstoff.

14. September 2006

Bei der diesjährigen ALUMINIUM stehen die Anwenderbereiche Transport, Bau & Konstruktion, Elektro & Maschinenbau etc. im Fokus. Seit der Erstveranstaltung 1997 hat sich die Messe stetig weiter entwickelt. Auf mittlerweile 50.000 qm Ausstellungsfläche ist in sieben Hallen alles rund um den innovativen Werkstoff der Zukunft zu sehen. Die Zahl der Aussteller hat sich seit der Premiere nahezu verdreifacht. Mit zuletzt mehr als 13.500 Fachbesuchern aus 40 Nationen ist die ALUMINIUM heute die weltweit größte Fachmesse für die Aluminiumbranche. Für die Keyplayer der Branche ist sie Pflicht. Dass inzwischen Unternehmen aus allen Teilen der Welt nach Essen reisen, dokumentiert, dass sich die ALUMINIUM zu einem zentralen Bestandteil der internationalen Aluminiumwelt entwickelt hat. Jeder dritte Fachbesucher stammt aus dem Ausland, 79 Nationen sind in Essen vertreten.

Länder- und Themenpavillons

Viele Aussteller werden sich in Form von nationalen Länderpavillons auf der Messe präsentieren. Zum ersten Mal wird 2006 ein skandinavischer Pavillon eröffnet, auf dem Unternehmen aus Norwegen und Schweden zu finden sind. Neben den Länderpavillons wird auf der ALUMINIUM 2006 das Konzept der Themenpavillons weiter ausgebaut. Im Mittelpunkt steht dabei u.?a. der Gießerei-Pavillon, der auf der ALUMINIUM 2004 seine Premiere feierte. Erstmalig wird in diesem Jahr ein Oberflächenpavillon errichtet, der unter dem Motto ›World of Surface‹ das Konzept der Themenpavillons erweitern wird. In Zusammenarbeit mit dem VOA (Verband Oberflächenbearbeitung von Aluminium) präsentieren sich hier verschiedene Anbieter zum Thema Verfahren und Gestaltungsmöglichkeiten.

Der Kongress

Der Kongress, der dieses Jahr von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde (DGM) organisiert wird, findet vom 21.-22. September im Kongress Center West statt. Vertreter von Unternehmen und Forschungseinrichtungen referieren in über 100 Vorträgen in den Themenblöcken Aircraft, Processing, Automotive und Materials Technology.

European Aluminium Award

Die Messe ist ein Gradmesser für Innovationen. Darum werden alle zwei Jahre die besten Entwicklungen ausgezeichnet. Der ›European Aluminium Award‹ wird auf Initiative des Niederländischen Aluminiumcenters in Zusammenarbeit mit der EAA, dem GDA und dem Veranstalter der Messe, der Reed Exhibitions Deutschland GmbH, verliehen. Die Einbindung der führenden Aluminiumorganisationen Europas spiegelt die hohe Internationalität dieser Industrie wider. In diesem Jahr wird der Preis in sechs Kategorien verliehen, um den wichtigsten Anwendungsbereichen des Werkstoffs Aluminium Rechnung zu tragen.

Christian Reiß, Reed Exhibitions Deutschland GmbH

Erschienen in Ausgabe: 06/2006