Andocksteckverbinder von Harting

Modularer Steckverbinder ohne Gehäuse

24. Juni 2009

Durch den neu entwickelten Andockrahmen von Harting kann nun ein modularer Steckverbinder ohne Gehäuse aufgebaut werden. Dies ermöglicht den Einsatz des Modularsystems in nicht von Hand geführten Steckprozessen.

Mit diesem kann ein modularer Andocksteckverbinder ohne Gehäuse realisiert werden. Solche Steckverbinder werden z.B. für Einschübe in Schaltschränken benötigt. Die Kassette des Einschubs wird in den Schrank hinein geschoben. Die Seiten des Steckverbinders können jetzt „blind“ zueinander geführt und sicher gesteckt werden.

Dies wird durch einen schwimmend gelagerten Rahmen erreicht, der in einem Bereich von + - 2 mm frei beweglich ist. Gleichzeitig sorgen mechanisch sehr stabile und voreilende Zentrierungsstifte/Buchsen dafür, dass beide Steckverbinderseiten sicher zueinander gesteckt werden.