ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Anforderungen steigen

Norbert Ludwig, Geschäftsführer der Aerotech Deutschland, zu »Trends in der Antriebs- und Positioniertechnik«.

13. November 2018

Während noch vor 10 Jahren 0,1 mm bei vielen Montageprozessen als sehr präzise galt, sind die Anforderungen heute um 1 bis 2 Größenordnungen gestiegen und liegen im Tausendstelmillimeter-Bereich. Ein Alltagsgegenstand ist dabei eine der treibenden Kräfte. Immer höher werdende Kameraauflösungen mit Zoom- und Autofokus-Funktionen, Touchdisplays, die schon auf geringste Kräfte reagieren, oder OLED-Displays, die eine beeindruckende Farbbrillanz und Schärfe zeigen, sind nur ein paar Beispiele dieser Entwicklungen. Allen diesen Entwicklungen gemein ist, dass immer mehr und aufwendigere Funktionen in ein sehr kompaktes Gerät integriert werden müssen.

Daraus resultieren Genauigkeitsanforderungen in der Montage bis in den Mikrometerbereich. Aerotechs Antriebs-, Positionier- und Steuerungstechnik ist in diesem Genauigkeitsbereich zu Hause und kann diese Technologien nun auch in der Automatisierungstechnik Erfolg versprechend einsetzen, wie z.B. bei der Qualitätsüberwachung in der Displayfertigung, dem Laserschneiden von Displays auf die exakte Größe, der mikrometergenauen Ausrichtung von Kameramodulen oder dem Testen von Touchdisplays. Der Miniaturisierungstrend wird weiter voranschreiten und so immer mehr Funktionen in einem Gerät vereinigen. Damit werden auch die Anforderungen an immer genauere und schnellere Handhabungssysteme in der Montage weiter steigen und Aerotech-Systeme verlangen. hjs

Erschienen in Ausgabe: Nr. 08 /2018