Antrieb für die Fördertechnik

23. August 2010

Die Frequenzumrichterserie umfasst drei Baugrößen im Leistungsbereich von 0,37 bis 7,5 Kilowatt. Das Gehäuse bietet die Schutzart IP55 und erlaubt die Installation auch außerhalb des Schaltschranks. Bedientasten auf dem Kunststoffgehäuse und eine Sieben-Segment-Anzeige vereinfachen die Handhabung. Optional gibt es die Umrichter auch mit eingebautem Netzschalter sowie Wahlschalter und Sollwertpotentiometer für die Einstellung von Laufrichtung und Drehzahl. Mit dieser Variante kann man bei mobilen Anwendungen gänzlich auf einen Schaltschrank verzichten. Zum Anschluss an eine Übergeordnete Steuerung dienen Schnittstellen für konventionelle Feldbussysteme wie DeviceNet oder Profibus sowie für die Industrial- Ethernet-Systeme Profinet, EtherNet/IP, Modbus/TCP und EtherCAT.

Halle 9, Stand 9220