Antrieb mit Zahnriemen

Neue Marke Thomadrive von Reichelt Chemietechnik

01. September 2011

Mit der neuen Marke Thomadrive auf dem Gebiet der Antriebstechnik, stellt Reichelt Chemietechnik ein hochwertiges Sortiment Zahnriemen unterschiedlicher Abmessungen vor.

Bevorzugt werden die Thomadrive-Zahnriemen im Maschinenbau, der Prozess- und Anlagentechnik, der Chemietechnik, Pharmatechnik sowie der Pharmaproduktion wie auch in der Biotechnologie eingesetzt.

Gefertigt werden die Zahnriemen aus schwarzem Neopren mit Glasfaserverstärkung. Der zulässige Temperaturbereich liegt zwischen -20°C bis +100°C. Metrische Profile sind verfügbar als T2,5; T5 und AT5, wobei hingegen die HTD-Profile in 3-, 5- und 8 Metern lagermäßig abgerufen werden können. Die Riemenbreite ist von 6 mm bis 25 mm wahlweise bestimmbar.

Gesichert ist eine hohe Leistungsübertragung, auch bei hohen Drehzahlen. Dies ist ein besonderes Produktmerkmal aus der Thomadrive-Zahnriemenserie.

Das neue Antriebstechnik-Programm "Thomadrive" wird in einem Handbuch komplett dokumentiert, das kostenlos angefordert werden kann.