Antriebe mit Bus im Herzen

Neue dezentraler Frequenzumrichter von Nord

05. Februar 2009

Die neuen Typvarianten SK 225E und SK 235E werden nach der Markteinführung aller Baugrößen mit Leistungen von 0,25 bis 7,5 kW erhältlich sein. Sie sind auf die Montage direkt auf dem Motorklemmenkasten eines Getriebemotors ausgelegt, um vollintegrierte Antriebseinheiten für den Einsatz im Feld zu schaffen. Zur AS-i-Verkabelung muss nur die gelbe Busleitung angeschlossen werden. Die robusten, zuverlässig und wirtschaftlich arbeitenden Systeme eignen sich für weitläufige Anlagen wie z.B. Förderstrecken und wurden speziell auf preislich sensible Marktsegmente optimiert.

Die dezentralen Umrichter bieten sensorlose Stromvektorregelung, bringen unter anderem vier Digitaleingänge und eine Ansteuereinheit für eine elektromagnetische Bremse mit. Dank steckbarem EEPROM-Baustein können sie schnell und einfach eingestellte Parametersätze mit anderen Geräten ihrer Typen austauschen. Die Antriebe werden mit ihrer praxisgerechten Ausstattung, zu der auch Inkrementalgeber-Auswertung sowie die integrierte Positioniersteuerung POSICON zählen, vielfältigen Anwendungsanforderungen gerecht. Die neuen Varianten SK 225E und SK 235E unterstützen das AS-Interface-Protokoll 2.4 mit zyklischem 4E/4A-Datenaustausch. An beiden Typen werden durch LEDs Status-Informationen direkt am Gerät angezeigt. Der SK235E kann zusätzlich mit der Sicherheitsfunktion „Sicherer Halt“ nach EN 954-1 bzw. EN 13849-1 (bis maximal Sicherheitskategorie 4, Stop-Kategorie 0 und 1) den angeschlossenen Motor normgerecht und ohne Leistungsabschaltung vor Wiederanlauf schützen.