AS-i Sicherheitsmonitor mit USB-Schnittstelle

Der neue Sicherheitsmonitor von ifm electronic überwacht die übertragenen Code-Sequenzen im AS-i Netzwerk.

11. April 2012

Bei Abweichungen im Telegramm oder bei Zeitüberschreitungen bringt er die Anlage in einen sicheren Zustand. Der AS-i Sicherheitsmonitor erlaubt es, sichere und nicht sichere E/A-Signale über denselben AS-i Bus zu übertragen. Die sicherheitstechnische Erweiterung ist voll abwärtskompatibel und kann auch an bestehenden Anlagen nachgerüstet werden. Alle Master, Netzteile und Buskomponenten sind weiterhin verwendbar.

Der AS-i Sicherheitsmonitor ist an beliebiger Stelle im AS-i System platzierbar. Mehrere AS-i Sicherheitsmonitore können an einem AS-i Master betrieben werden. Die von den Sicherheitsrelais bekannten Funktionen wie „NOT-HALT“, „Stop-Kategorien 0 oder 1“, „Zweihandbedienung“ oder „Zustimmschalter“ sind über USB-Schnittstelle per Software parametrierbar. Ein AS-i Sicherheitsmonitor ersetzt somit viele herkömmliche Sicherheitsrelais. Für einen Gerätetausch lassen sich die Daten auf einer Chipkarte speichern.

Das Gerät besitzt 4 sichere Eingänge oder 8 Standard Ein- / Ausgänge, zudem zwei sichere Halbleiterausgänge und 6 ansteuerbare Ausgänge im Feld. Es ist zertifiziert nach EN 62061 / SIL3, IEC 61508 / SIL3 und EN ISO 13849-1 / PL e.