Ab sofort firmieren die Lineartechnikspezialisten von SKF Motion Technologies als Ewellix: Makers in Motion. Das Unternehmen wird sich auch weiterhin auf seine Kernbereiche konzentrieren. Dazu gehören unter anderem die industrielle Automatisierung, die Medizintechnik, die mobilen Anwendungen sowie der kontinuierliche Ausbau mit seinen Vertriebspartnern. Neben der Weiterentwicklung der Linearkomponenten sollen smarte Sensortechnologien und deren Analyse einen Mehrwert für die Anwender bringen. Stichwort: IoT-Fähigkeit. Gleichzeitig konzentriert sich Ewellix darauf, Lösungen für aktuelle und zukünftige Herausforderungen ihrer Kunden zu entwickeln.

„Nach 50 Jahren als Teil der SKF-Gruppe können wir auf eine lange und besondere Tradition als Lineartechnikproduzent und Partner unserer Kunden zurückblicken“, erklärt Daniel Westberg, CEO von Ewellix. „Auch unter unserem neuen Namen fühlen wir uns dieser Tradition verpflichtet. Wir bieten künftig eine einzigartige Kombination aus Ingenieurskunst, Anwendungswissen und Produkttechnologien. Erhebliche Investitionen unterstützen dies, um unser gemeinsames und ehrgeiziges Ziel zu erreichen: Innovative Lineartechnik-Lösungen zu entwickeln, mit der unsere Kunden ihre Produktivität, ihre Leistung, ihre Energieeffizienz und Rentabilität weiter steigern können.“ Die Ewellix-Gruppe unterhält neun Fertigungszentren in Europa, Nordamerika und Asien sowie 16 Vertriebsstandorte weltweit und beschäftigt mehr als 1.400 Mitarbeiter.