Ausbau in Dortmund

Das SolidWorks-Softwarehaus Coffee eröffnet eine weitere Niederlassung in Dortmund. Damit ist der Anbieter nun an acht Standorten in Deutschland präsent.

14. Dezember 2017

Das auf SolidWorks spezialisierte Softwarehaus Coffee setzt mit einer neuen Niederlassung in Dortmund seine Expansion fort. Das 1997 gegründete Unternehmen verfügt damit über acht Standorte bundesweit. Coffee startet mit vier Vertriebsmitarbeitern, die über Erfahrungen auf den Gebieten CAD, CAM und Datenmanagement verfügen sollen. Durch die personelle Verstärkung will man die Zusammenarbeit mit den Neu- und Bestandskunden weiter ausbauen.

"Wir legen Wert auf eine enge Kundenbindung und kurze Wege. Durch unsere neuen Mitarbeiter in Dortmund sind wir in der Lage, noch schneller auf die Anforderungen der Unternehmen einzugehen und eine umfassende und kompetente Kundenberatung zu garantieren. Das Rhein-Ruhr-Gebiet hat eine hohe Wirtschaftskraft und für uns daher eine wichtige strategische Bedeutung", sagt Daniel Held, Inhaber und Geschäftsführer von Coffee. Das Softwarehaus hat 70 Mitarbeiter betreut gut 2800 Unternehmen und Bildungseinrichtungen.