Ausgezeichnete ölfreie Druckluft

Medizin-Zertifizierung für Dürr Technik

28. Mai 2010

Für medizinische Anwendungen wird in der Regel Druckluft verlangt, die möglichst trocken und sauber sein soll. Außerdem müssen die Komponenten gemäß der Medizinrichtlinie entwickelt und produziert sein. Die öl- und wartungsfreien Kompres-soren von Dürr Technik erfüllen diese Vorgaben.

Die zuverlässigen Geräte kommen bei der Stoßwellen-Therapie, Sauerstofferzeugung, Beatmungsgeräten, im Labor oder auch zur Reinigung von Endoskopen zum Einsatz.

Wenn es um die Gesundheit geht, können keine Kompromisse ge-macht werden. Deshalb ist es unabdingbare Voraussetzung, dass die Kompressoren rund um die Uhr einen sicheren Betrieb gewähr-leisten. Die Modelle von Dürr Technik eignen sich für diese Anwendungen ausgezeichnet, da sie auf 100 Prozent Einschaltdauer aus-gelegt sind. Die schwäbische Firma aus Bietigheim-Bissingen fertigt auf Wunsch auch anspruchsvolle Speziallösungen. Hier kann auf 50 Jahre Erfahrung zurückgegriffen werden.

Überdies kann Dürr Technik die notwendige Prozesssicherheit in allen Arbeitsabläufen vorweisen. Das bestätigte die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS). Sie zertifizierte das Unternehmen entsprechend der Medizinrichtlinie nach DIN EN ISO 13485:2007. Planung, Fertigung und Auslieferung der Kompressoren unterliegen klar strukturierten Abläufen. So erfüllt der Hersteller, der ausschließlich in Deutschland produziert, alle geforderten Richtlinien der strengen Norm.

Die Kompressoren sind darüber hinaus auch wirtschaftlich sehr attraktiv, da ausschließlich effiziente, energiesparende Motoren verwendet werden. Hohe Standzeiten der Geräteeinheiten unterstreichen die Qualität zusätzlich. Dürr Technik bietet zudem komplette anschlussfertige Kompressorstationen an. Ebenfalls können Membrantrockner mit hohem Trockenheitsgrad geliefert werden, so dass in den antibakteriell beschichteten Druckbehältern ausschließlich getrocknete Luft gespeichert ist.