„Ausleger-Bruder“ für beliebtes DriveSet

Zwei neue einbaufertige Positioniersysteme von Systec

01. Juli 2009

Systec hat zwei neue einbaufertige Positioniersysteme DriveSets vorgestellt: das zweiachsige DriveSet M228A und das DriveSet M332B.

Mit dem neuen DriveSet M332B bekommt eines der beliebtesten DriveSets einen "Ausleger-Bruder". Denn das besonders für Pick-and-Place- und Handlingsaufgaben gern verwendete DriveSet M333 ist als Portalkonstruktion ausgelegt. Das DriveSet M332B wiederum wurde vom Systec-Konstruktionsteam als Auslegerkonstruktion ausgeführt, besitzt ansonsten aber dieselben Klasseneigenschaften: 0,4 Meter pro Sekunde Geschwindigkeit, 5 Kilogramm Tragfähigkeit und 0,1 Millimeter Wiederholgenauigkeit. Antrieb: Über Kugelgewindespindel, mit positionsgeregelten Servomotoren. Bestens geeignet ist es für Aufgaben, bei denen seitlich in einen engen Arbeitsbereich hineingefahren werden muss.

Das zweite neue Modell, das DriveSet M228A, ist ein weiterer Vertreter der "First Class"-DriveSets der hochgenauen Präzisionsklasse 0,025 Millimeter: Ein 0,1 Meter pro Sekunde schneller Spezialist für Laborautomatisierung und Mess- und Prüfanwendungen, der maximal 5 Kilogramm schwere Messinstrumente in einem Arbeitsraum von bis zu 50 mal 150 Zentimeter absolut zuverlässig positioniert. Ausgestattet mit Schrittmotoren und Kugelgewindespindelantrieb kann das DriveSet M228A vertikal oder horizontal in Applikationen verwendet werden. Mit dabei: je nach Wunsch eine Xemo-S-Kompaktsteuerung oder ein Xemo-R-Tischgerät mit Bedieneinheit und Zeilendisplay.