Automatisierte Fertigungszelle in Aktion

Automationsspezialist Tünkers zeigt auf der Motek anhand einer aufwendig konstruierten Simulation das Zusammenspiel seiner Produkte.

24. September 2019
Automatisierte Fertigungszelle in Aktion
Tünkers bietet für die gängigsten Funktionen im Umfeld des Roboters einen industrietauglichen Baukasten mit robusten und wartungsfreien Bausteinen für eine effiziente Anlagetechnik. (Bild: Tünkers)

Simuliert werden die Abläufe in einer Fertigungszelle, in der ein Karosserieteil bearbeitet wird. Dabei wird unter dem Stichwort „Industrie 4.0“ auch die Integration von Fahrerlosen Transportsystemen und digitalen Steuerungs- und Überwachungselementen berücksichtigt. Folgende Module/Werkzeuge sind im Einsatz: Fahrerlose Transportsysteme, Stauförderer, Roboter mit Tünkers-Greifern und Spannern, Drehtisch von Expert-Tünkers, Kniehebelzange, Schweißzange, Prägezange, Clinchzange.

Motek, Halle 3, Stand 3115