Automatisierungskomponenten

Wechsel in der Chefetage bei Turck

Wechsel in der Chefetage bei Turck

Guido Frohnhaus gibt sein Amt als Turck-Geschäftsführer ab und verlässt die Gruppe Ende Februar 2019 auf eigenen Wunsch.

KI bahnt Weg zum autonomen Greifen

KI bahnt Weg zum autonomen Greifen

Roboter und andere Handlingsysteme sollen künftig in der Lage sein, Gegenstände ...

Festo Vertrieb unter neuer Führung

Festo Vertrieb unter neuer Führung

Zum 1. Februar hat Jörg Kipper die Geschäftsführung der deutschen Vertriebsgesel...

Schunk Vero-S NSE3 verfügt über hohe Einzugskräfte und eine hohe Formstabilität des Spannmodulkörpers. Die Wechselschnittstelle wird automatisch verschlossen, sobald der Spannbolzen ausgehoben wird. Zur AMB wird das Programm um intelligente Module zur integrierten Prozessüberwachung erweitert.
05.09.2018

Spanntechnik für die smarte Fabrik

Auf der AMB will Schunk zeigen, was künftig möglich ist: Sensitivität, Konnektivität und ein hoher Grad der Funktionsintegration werden bei Spannmitteln und Greifern zu Schlüsselfaktoren, um in Echtzeit Spannkraft, Temperatur und Schwingungsverhalten zu überwachen.

Der EGP, hier angesteuert über digitale I/O, verfügt in der Version mit IO-Link über eine integrierte Positionserkennung. © Schunk
24.05.2018

Einfach kommunizieren

Greifer – Schunk erweitert sein Portfolio um leistungsdichte mechatronische Module und Sensoren, die über IO-Link parametriert und angesteuert werden können. Das unterstützt Verdrahtung, Integration und Anpassung an den Prozess und vor allem einen schnellen und einfachen Datentransfer in der smarten Fabrik.

Roboteranwendungen erweitern
09.04.2018

Roboteranwendungen erweitern

Die Lineartechnik-Experten von Rollon zeigen auf der Hannover Messe an einem Anwendungsbeispiel wie auf Basis des Actuator System Line Baukastens Roboteranwendungen um eine siebte Achse erweitert werden können.