Automatisierungssystem startklar

PSS4000 vom TÜV abgenommen

24. November 2009

Das neue Automatisierungssystem PSS4000 von Pilz ist erfolgreich geprüft: Die Hardware des Systems sowie die zugehörige Softwareplattform PAS4000 haben aktuell die Sicherheitsabnahme des TÜV SÜD erhalten. Damit wird bestätigt, dass die in der bereits erfolgten Konzeptabnahme definierten Sicherheitsmechanismen zuverlässig funktionieren.

Um dieses Ziel zu erreichen, wurden Funktion und Zusammenspiel aller Komponenten im System, vom I/O-Modul bis hin zur Programmier- und Konfigurationssoftware, sowohl von Pilz bereits während der laufenden Entwicklung als auch von unabhängigen Prüfern in regelmäßigen Audits eingehend untersucht.

Hard- und Software-Plattform des neuen Automatisierungssystems sind eng aufeinander abgestimmt. Beides sind vollständige Eigenentwicklungen von Pilz, um die hohen Anforderungen hinsichtlich der Durchgängigkeit und einer einfach zu handhabenden Verzahnung von Standard- und Sicherheitsfunktionen auch realisieren zu können.

Die jetzt verfügbaren Steuerungen PSSuniversal PLC für Standard- und Sicherheitsaufgaben vereinfachen in der Kombination mit der Vernetzung über das leistungsstarke Ethernet-System SafetyNET p die Dezentralisierung von Steuerungsfunktionen und damit die Modularisierung von Maschinen. Die Anbindung aller Sensoren und Aktuatoren erfolgt über die dezentrale E/A-Plattform PSSuniversal.

Mit der erfolgreichen Abnahme durch den TÜV SÜD steht dem freien Einsatz des Automatisierungssystems PSS4000 und SafetyNET p in der Industrie nichts mehr im Wege.

Das Automatisierungssystem PSS4000 ist für alle Aufgaben der Automatisierung ausgelegt: von der Maschinensteuerung über die Sicherheitstechnik bis hin zu Motion Control einschließlich Diagnose und Visualisierung. Die dazu gehörende Software-Plattform PAS000 leistet einen wesentlichen Beitrag, Aufwand und Kosten des Engineerings zu reduzieren.