Barometrischer Absolutdrucksensor im SOIC-Gehäuse

Mit dem neuen Barometric Air Pressure (BAP) Sensor SM1131 stellt Amsys in Nürnberg einen preiswerten und dabei hochgenauen Absolutdrucksensor im kompakten SOIC-8 Gehäuse zur SMD-Montage vor.

11. Juni 2019
Barometrischer Absolutdrucksensor im SOIC-Gehäuse
Amsys SOIC-Absolutdrucksensor. (Bild: Amsys)

Die Absolutdrucksensoren der SM1131 Serie, die Amsys anbietet sind kompakte OEM-Sensoren zur Messung des barometrischen Luftdrucks im Bereich von 150 – 1800 mbar. Dabei bieten sie eine 16 bit Signalverarbeitung und eine Genauigkeit von 1 mbar im Temperaturbereich von 0 – 80 °C. Der gesamte Arbeitstemperaturbereich ist mit –40 – 125 °C sehr weit gefasst und ermöglicht einen vielseitigen Einsatz bei einer immer noch sehr guten Genauigkeit von 2 mbar.

Die Ausgabe der druck- und temperaturproportionalen Information erfolgt per I²C-Interface. Al-ternativ stehen ein ratiometrischer Analogausgang (SM1111) oder eine Version mit digitalem SPI-Ausgang (SM1171) zur Verfügung. Das integrierte ASIC ermöglicht die Kalibration und die Temperaturkompensation bereits während der Herstellung.

Die vollständig abgeglichenen SM1131 werden in einem genormten SOIC8-Gehäuse für die automatisierte SMD-Montage angeboten. Die SOIC-Drucksensoren sind autark und benötigen keine zusätzliche Schaltung.

Die BAP-Sensoren sind mit unterschiedlichen elektrischen Ausgängen für eine Versorgungsspannung von wahlweise 3,3 V oder 5 V erhältlich. Der Stromverbrauch der digitalen Versionen kann per Befehl von 5 mA auf 0,01 mA im Sleep-Mode gesenkt werden.

Amsys empfiehlt den Einsatz der neuen SOIC-Absolutdrucksensoren für Anwendungen, bei denen der barometrische Luftdruck oder geringe Relativdrücke in preissensiblen Bereichen durch konsekutive Messungen ermittelt werden müssen, beispielsweise Wetterbeobachtung, Medizintechnik, Blutdruckmessung oder Unterdruck-Wundtherapie.

Sensor+Test, Halle 1, Stand 340

Schlagworte