Bearbeitungszentrum Micromaster

Fräs-Dreh-Zentrum von Kugler fertigt optische Flächen

22. Oktober 2010

Optisch wirksame Flächen in Metall können in einer Aufspannung mit dem Fräs-Dreh-Bearbeitungszentrum Micromaster von Kugler in hervorragender Qualität hergestellt werden. Die Kernkompetenz Mikrofräsen auf Basis einer hydrostatisch gelagerten 3-Achs-Bearbeitung mit mikrometergenauen Bohrungen ist um das Dreh-Verfahren ergänzt worden. Dafür ist das Modul einer Dreh-Schwenk-Einheit auf zwei luftgelagerten Achsen hinzugekommen. Das modulare Bauprinzip erlaubt zudem die Erweiterung durch einen Laser.

Eingesetzt werden Linearmotoren, die keinerlei elastischen Effekt und kein Umkehrspiel in den Achsen zeigen, sowie Torquemotoren in den Drehachsen. Mit einem monokristallinen Diamantwerkzeug können Nicht-Eisenmetalle spanend bearbeitet werden. Fünf Nullpunktspannsysteme erleichtern den Werkzeugwechsel. Flächen, die nicht rotationssymmetrisch sein müssen, erhalten bei sphärischer und asphärischer Bearbeitung eine Oberflächenqualität RA unter 10 Nanometern. Die Produkte dieser Ultrapräzisionsbearbeitung werden bei Laseranwendungen, in der Medizintechnik und in der Raumfahrt verwendet.