Beckhoff-EtherCAT Klemmsystem

Abzweigklemme für PoE-Sensoren

13. Januar 2009

Die technologischen Eigenschaften von EtherCAT werden vom EtherCAT-Klemmensystem von Beckhoff optimal unterstützt. Hierzu wird das I/O-System um eine weitere Klemme ergänzt: Basierend auf dem IEEE-Standard 802.3af, unterstützt der EtherCAT-Abzweig EK1132 „Power-over-EtherCAT“; d. h. Feldbussignal plus Stromversorgung erfolgen über ein Standard-EtherCAT/Ethernet-Kabel.

Der EtherCAT-Abzweig EK1132 eignet sich insbesondere für Sensoren wie etwa Drehgeber oder Längenmessstäbe, die nun über eine einzige Leitung angeschlossen werden können. Die Sensor-Versorgungsspannung beträgt 48 V und wird in der Abzweigklemme aus industrieüblichen 24 V erzeugt. Die maximale Stromaufnahme der Endgeräte beträgt 350 mA. Die Signal- und Energieübertragung erfolgt auf den gleichen Adern, sodass mit vieradrigen Leitungen gearbeitet werden kann. Die Power-over-EtherCAT-Sensoren werden über einen 4-poligen Stecker, z. B. M12, angeschlossen. Die maximale Kabellänge beträgt 100 m.

Eine intelligente Leistungsverteilung erkennt, welcher Verbraucher zu welcher Leistungsklasse gehört; und verteilt die in Summe zur Verfügung stehenden 15,4 W entsprechend auf die angeschlossenen Teilnehmer. Wie der 2-Port-EtherCAT-Abzweig EK1122, ermöglicht auch der EK1132, EtherCAT-Sterntopologien aufzubauen. Mit der Beckhoff Automatisierungssuite TwinCAT und anderen geeigneten EtherCAT-Mastern unterstützt der EK1132 auch das An- und Abkoppeln von EtherCAT-Teilnehmern im laufenden Betrieb (Hot-Connect).