Bereit für Industrie 4.0

ComputerKomplett ASCAD baut den Bereich „Fertigung und Simulation“ aus

15. Juli 2015

Die Digitalisierung des Fertigungsprozesses, die Notwendigkeit schlanker Abläufe und die Verbesserung der Innovations- und Entwicklungsprozesse sind aus Sicht von ComputerKomplett ASCAD die Herausforderungen von produzierenden Unternehmen im Zeitalter von Industrie 4.0. Durchgängiges PLM-Management soll die erforderliche Transparenz und Datenverfügbarkeit gewährleisten, die Unternehmen für die Realisierung von Industrie-4.0-Konzepten benötigen. Mit mehr als 50 erfolgreich durchgeführte Projekte im Bereich Fertigung sieht sich ASCAD zwischenzeitlich als einer der erfolgreichsten Fertigungspartner von Siemens PLM Software in Deutschland.

Seit Jahresanfang bündelt das Unternehmen seine Aktivitäten auf diesem Gebiet in der neuen Fachabteilung „Fertigung und Simulation". Weitere Investitionen in die Entwicklung von Integrationskomponenten und der weitere Ausbau der Kundenbasis stehen an. Unterstützt wird der Fachbereich seit dem 1. Juli von Frank Speicher, der zuvor lange bei ComputerKomplett ASCAD im Fertigungssegment als Teamleiter tätig war.

„Im Zuge des kontinuierlichen Ausbaus unserer PLM-Strategie werden wir die Entwicklung und Bereitstellung der PLM-Lösungen im Bereich der Fertigung und Fertigungssteuerung vorantreiben", erklärt Oliver Spölgen, Geschäftsführer ComputerKomplett ASCAD.