Beschleunigter Transfer

Siemens und Eplan intensivieren den Abgleich von Artikeldaten beim Eplan Data Portal. Das soll Irritationen wegen ungleicher Datenbestände beseitigen.

08. Dezember 2016

Siemens und Eplan haben vereinbart, den Abgleich von Artikeldaten beim Eplan Data Portal zu beschleunigen. Das Data Portal enthält eine Vielzahl von Komponentendaten verschiedener Hersteller - nach Angabe von Eplan aktuell 688.000 Daten von 171 Herstellern. Die lassen sich direkt in die Elektroplanungssoftware Eplan P8 sowie in Eplan Pro Panel für den Schaltschrankbau übernehmen. Siemens stellt ebenfalls Daten von Komponenten für das Data Portal bereit. Die hat Siemens bisher halbjährlich aktualisiert. Deswegen ergaben sich Unterschiede zu den Datensätzen, die Siemens über seine "Industry Mall" und den CAx-Download-Manager zur Verfügung stellt. Zukünftig soll die Aktualisierung monatlich erfolgen.

„Unsere Kunden waren verunsichert, wenn sie feststellten, dass es Diskrepanzen zwischen den Datenbeständen gab und Eplan-Gerätedaten nicht gleichermaßen in allen Quellen verfügbar waren", so Marcel Schulz, Application Consultant für Control Panel Engineering bei Siemens. Um Unklarheiten zu vermeiden, führen Siemens und Eplan Aktualisierungen im Data Portal und der Siemens Mall nun parallel monatlich durch. Außerdem haben die Unternehmen die Auswahlstrukturen für die einzelnen Artikel vereinheitlicht. "Durch den neuen Prozess können unsere Kunden sicher sein, dass sie stets einheitliche, aktuelle und qualitativ hochwertige Daten erhalten: Egal, wo und wie sie Produkte auswählen“, so Stefan Domdey, Global Coordinator des Eplan Data Portals.