Besser ans Ziel

Weber-Hydraulik präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge seine Lenk- und Federungssysteme. Damit sollen Nutzfahrzeuge, Busse sowie Sonderfahrzeuge komfortabler, sicherer und effizienter ans Ziel kommen.

26. August 2016

Der Systemanbieter und Spezialist für hydraulische Komponenten sowie kundenindividuelle Lösungen zeigt auf der IAA Nutzfahrzeuge seine Produktneuheiten für die automobile Nutzfahrzeug-Welt. Interaktive Demonstratoren und Animationen veranschaulichen die Systeme rund um Lenkung, Federung sowie Positionsmessung für Trucks, Trailer, Busse sowie Nutzfahrzeuge aller Art.

Weber-Hydraulik entwickelt in seiner Business Unit On-Road intelligente, innovative Lösungen für Nutzfahrzeuge, Fahrzeuge für Personenbeförderung sowie diverse Sonderfahrzeuge. Gemeinsam mit dem Joint Venture Partner VSE präsentiert der Hydraulikspezialist auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge verschiedene Lenksysteme.

Mit dabei ist das leichteste Lenk-system für LKW-Auflieger, das aktuell am Markt erhältlich ist: Das elektrohydraulische Lenksystem VSE Steering braucht weder Drehkränze noch Stangen und dadurch keinen Einbauraum im Auflieger, wodurch das System enorm kraftstoffsparend ist und wenig Wartung erfordert.

Darüber hinaus wird den Kunden das Entwicklungsprojekt Electric Motor Steering (EMS) vorgestellt. Dieses Lenksystem für LKW kommt mit weniger Komponenten aus und ermöglicht daher eine noch leichtere Lenkung. Ebenfalls direkt aus der Entwicklung wird das System Reverse Assist präsentiert – ein optimiertes Hilfslenksystem für Nachlaufachsen.

Weber-Hydraulik zeigt auch Innovationen für die Federung sowie Positionsmessung. Das Weber-Positionsmesssystem bestimmt den Hub exakt und eignet sich für den Einsatz in Ausschiebezylindern von Mobilkranen oder Kranaufbauten. Das hydropneumatische Federungssystem DTS gewährleistet optimalen Fahrkomfort und reagiert aktiv auf den benötigten Federungsbedarf. Ob voll beladen, mit Teillast oder leer: Hydraulische Zylinder tragen das Gewicht des Fahrzeugs. Für die Federung sorgen Akkumulatoren und integrierte Stoßdämpferventile.