Bessere Integration

Die Servoverstärkerfamilie DigiFlex Performance (DP) von Advanced Motion Controls wurde kürzlich von der EPSG als konform zu den Powerlink-Spezifikationen zertifiziert.

20. Juni 2016

Das Echtzeitnetzwerk reduziert die Gesamtsystemkosten und die Dauer der Inbetriebnahme indem die hohe Performance zentralisierter Antriebssteuerung mit einer dezentralen Netzwerkstruktur kombiniert wird. Gleich-zeitig ermöglicht das Protokoll deterministische Kommunikation über handelsübliche Ethernet-Hardware.

Die DP-Servoverstärker decken einen Leistungsbereich von 0,8 bis 16,0 Kilowatt ab und können in vielen verschiedenen Branchen eingesetzt werden. Um für jede Kundenanforderung gerüstet zu sein, gibt es die DP-Servoverstärker wahlweise für den Schaltschrankeinbau oder als Plug-in-Modul.

Beide Gehäuseformen können unterschiedliche Motoren antreiben, darunter BLDC- und PMAC-Servomotoren, Closed-Loop-AC-Induktionsmotoren, Closed-Loop-3-?-Schrittmotoren, PM-Bürstenmotoren, Linearaktuatoren und induktive Lasten.

Die Servoverstärker unterstützen Feedback von 5-Volt-Inkremental-Gebern, 1Vpp-Sinus/Cosinus-Gebern oder Absolutgebern. Durch die gute Konfigurierbarkeit der Betriebsart deckt die DP-Familie ein breites Anwendungsgebiet ab – von Einzelmaschinen über ganze Linien oder Fertigungszellen und Roboter bis hin zu mobilen Arbeitsgeräten.