Beste Verbindungen

Die Summe der Eigenschaften macht den Unterschied

01. Februar 2013

Vor kurzem ist ein Biogas Blockheizkraftwerk, kurz BHKW, mit 255 kW elektrischer Leistung in der Nähe von Polsingen in Betrieb genommen worden. Damit der Hersteller, die „Bayern BHKW“ per Fernsteuerung für den optimalen Betrieb des Systems sorgen kann, benötigt er permanent eine Fülle von Messdaten. Für die Kommunikation der Maschinensteuerung mit dem Service Modul des 160 Kilometer entfernten Herstellers sorgt eine postkartengroße Metallbox im Schaltschrank. Das kompakte Bauteil ist ein TK704G, der 4-Port VPN-Router von Welotec, ein Spezialist für industrielle Kommunikation.

Der TK704G gehört zu einer Modellreihe mit 5 verschiedenen Typen von 1- und 4-Port-Routern. Die UMTS-Geräte erlauben die schnelle Übertragung umfangreicher Daten, wie beispielsweise die Übertragung von Kamerabildern. Die UMTS- oder GPRS-Router finden bevorzugt Anwendung bei der Überwachung von Stromnetzen oder zum Beispiel bei der sicheren Übertragung von Daten für „Point of sale“ -Terminals und Geldautomaten. Sie sind eine gute Wahl bei der Mediaübertragung, der Fernwartung von Verkaufsautomaten und vielen anderen industriellen Maschinen, Anlagen und Geräten. Für sichere Verbindungen stehen verschiedene VPN-Protokolle zur Verfügung, wie IPsec, OpenVPN, L2TP, PPTP und GRE. Zu der Serie gehört auch ein kabelgebundener Ether-net Router, mit dem schnell und problemlos TCP/IP-basierende Systeme an das Internet angebunden werden können. Die Fachleute von Bayern BHKW schätzen an den Kommunikationsbausteinen ihre leichte Programmierbarkeit, die kompakte Bauform, die Ausfallsicherheit und die geringe Anfälligkeit gegenüber den elektromagnetischen Störungen, die in unmittelbarer Nähe zu Dieselmotor und Generator nicht zu vermeiden sind.

Sprichwörtlich ist ihre Zuverlässigkeit, dokumentiert in einer „Mean Time between Failure“, MTBF, von mehr als 240.000 Stunden. Dieses und eine Ruheverlustleistung von weniger als 1,5 W sind gefragte Eigenschaften für alle Anwendungen, die schwer zugänglich sind und bei denen wenig Energie zur Verfügung steht, wie zum Beispiel bei der Überwachung abgelegener Brunnen. Durch sehr kurze Start- und Hochfahrzeiten sind sie optimal zu erreichen. Ihre Stör- und Temperaturfestigkeit macht die TK Router zum idealen Kommunikationsbaustein für Anwendungen in rauer industrieller Umgebung, wie beispielsweise bei der Überwachung von Zementöfen. Zwei Modelle erfüllen sogar die Anforderungen für das e-Mark-Label und eignen sich für den Betrieb in Kfz, wie beispielsweise Sanitätsfahrzeugen und Bussen.