Bewegendes Bauteil

Neuer Joystick für Bedienpanels bei Megatron

13. Oktober 2009

Die neue Joystick-Serie 844 bei Megatron ist durch die besonders geringe Einbautiefe von deutlich unter 20 mm für die immer flacher werdenden Bedienpanels industrieller und mobilhydraulischer Anwendungen geeignet.

Bewegungen in zwei oder drei Achsen und eine zusätzliche Tasterfunktion erlauben die vielseitige Verwendung des Joysticks. Die Lebensdauer der verschleißfreien Hall Sensoren wird durch Vibrationen und Schockbelastungen nicht wesentlich eingeschränkt.

Die mechanische Langlebigkeit ist mit über 5 Mio. Schaltbewegungen garantiert, bei der zweiachsigen Ausführung werden doppelt so viele erreicht. Als eine Option für die Bedienung kann der Anwender eine Bewegungsvorzugsrichtung auswählen, so dass der Joystick in reiner X- oder Y-Richtung leichter als diagonal zu bewegen ist. Auch eine Federrückstellung auf die Mittellage ist möglich.

Die Einbautiefe gehört zu den kritischen Größen bei allen Komponenten von Bedienpanels. Der Joystick ist dabei durch seinen Unterbau oft ausschlaggebend für den Platzbedarf. Daher kommt der möglichst flachen Konstruktion eine große Bedeutung zu; mit nur 19 mm ist der 844 diesen Bedürfnissen gut angepasst.

Als Signalausgänge bietet der 844 analoge oder PWM-Ausgänge an. Die Pulsweitenmodulation wird häufig für die Ventilsteuerung in Anwendungen der Mobilhydraulik eingesetzt. Durch die Knüppelbewegung des Joysticks wird die aktive Pulsbreite und damit das Tastverhältnis zwischen High- und Low-Level verändert.

Kundenspezifische Anpassungen auch in geringen Stückzahlen sind eine Stärke der Industriesensorik bei Megatron. Für die Serie 844 sind verschiedene Knüppelformen und Balgabdeckungen für die Paneloberseite verfügbar. An der Paneloberseite wird der Schutzgrad IP 65 erreicht.